Paraguay – Brasilien: Proteste nach Verschärfung der Beschränkungen – Update

Datum: 29. Juli 2020
Uhrzeit: 22:11 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die paraguayische Regierung hat am Mittwoch (29.) die Quarantäne/Isolation in Alto Paraná verschärft. In dieser Region an der Grenze zu Brasilien konzentrieren sich fast die Hälfte der Coronavirus-Fälle des ganzen Landes und die Gesundheitsdienste sind am Anschlag.

Die Region östlich von Asunción in der Dreifachgrenzzone mit Brasilien und Argentinien wird mindestens zwei Wochen lang in die Phase Null der Quarantäne zurückkehren, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Asunción und die Zentralregion befinden sich derzeit in Phase 3, während sich der Rest des Landes in Phase 4 befindet, was die Reaktivierung der meisten wirtschaftlichen und sozialen Aktivitäten mit einigen Einschränkungen ermöglicht.

Update, 30. Juli

In Paraguay sind gewalttätige Proteste ausgebrochen, nachdem die Regierung einen Teil des Landes wieder gesperrt hatte. Hunderte von Menschen gingen auf die Straßen von Ciudad del Este, um ihre Wut auszudrücken. Es gibt Berichte, dass Geschäfte geplündert und Lastwagen in Brand gesteckt wurden. Eine Reihe von Polizisten soll ebenfalls verletzt worden sein. Lokale Medien zeigten Aufnahmen von Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!