Tangomania: Tango-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene im Internet

kunst

Gemeinsam bereisten sie die Welt und zeigten ihr Talent in Chile, Argentinien, Kanada, den USA, Ungarn, der Tschechischen Republik und der Schweiz (Foto: GobiernodeChile)
Datum: 25. August 2020
Uhrzeit: 15:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Fast zehn Jahre sind vergangen, seit Pablo Fernández Gómez mit damals 21 Jahren seine Heimatstadt Osorno verließ, um seine musikalische Karriere in Europa voranzubringen und sich als Konzertpianist weiterzuentwickeln. Er schrieb sich für das Studium „Konzert und Pädagogik“ an der Musikuniversität in Wien ein, wo er die tschechische Violinistin Ludmila Srnková kennenlernte, seitdem seine Tangopartnerin. Osorno ist eine an der Panamericana gelegene Stadt in Südchile. Sie zählt über 150.000 Einwohner und der deutsche und auch schweizerische Einfluss ist bis heute nicht zu übersehen.

Gemeinsam bereisten sie die Welt und zeigten ihr Talent in Chile, Argentinien, Kanada, den USA, Ungarn, der Tschechischen Republik und der Schweiz, bevor sie sich für Berlin als place to be entschieden. Hier widmen sie sich dem Musizieren, dem Tangotanzen und vor allem dem Unterrichten von Tango. Um auch in Zeiten von Corona für ihre Studenten und künftige Tango-Aficionados da zu sein, haben sie eine Online-Akademie auf Youtube eingerichtet, wo jeder Interessierte weltweit kostenlos ihre Kurse besuchen kann. Mehr Infos und Registrierung auf den folgenden Webseiten: Universitango, Pablo y Ludmila, Tangomania und Tango Tegel.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!