Tangotänzer strömen in die spirituelle Heimat Buenos Aires – Update

tango

Tango auf den Straßen der argentinischen Hauptstadt (Foto: Alex Proimos)
Datum: 12. September 2022
Uhrzeit: 05:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mehr als fünfhundert Tangotänzer aus Argentinien und der ganzen Welt versammeln sich in Buenos Aires zu einem großen Tangofestival in seiner spirituellen Heimat, mit Konzerten, Kursen und einem Wettbewerb um die internationale Tangokrone. Die Veranstaltung ist das erste große Festival seit der COVID-19-Pandemie. Letztes Jahr nahmen ausländische Teilnehmer über die Meeting-Plattform „Zoom“ teil. „Es ist absolut fantastisch, es ist ein Traum für mich, dies zu tun, nur um von der ganzen Atmosphäre dieses Ortes umgeben zu sein. Die besten Tänzer der Welt sind hier“, so Emma Reyes, 37, eine Tänzerin aus London.

Laut einem Bericht von „Reuters“ kleideten sich die Tänzerinnen bei den Qualifikationsveranstaltungen in Stöckelschuhen und glänzenden Kleidern, während die Männer ihr Haar im Stil historischer argentinischer Tango-Ikonen glatt kämmten. Kozo Yamamoto, 74, ein Tänzer aus Tokio, war begeistert, in der Heimat des Tangos zu sein. „Ich bin zum ersten Mal hier und möchte mich einfach nur amüsieren, denn es gibt viele gute Konkurrenten. Ich möchte vor allem Spaß haben und werde mein Bestes geben“.

Update, 19. September

Argentinische Paare haben die Tango-Weltmeisterschaft in Buenos Aires dominiert. Insgesamt nahmen an der Veranstaltung beim Internationalen Tango-Festival in der argentinischen Hauptstadt nach den Beschränkungen durch die Corona-Pandemie wieder mehr als fünfhundert Tänzerinnen und Tänzer aus Argentinien und anderen Ländern teil.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!