Sechs von zehn Miami-Kubanern stimmen für Trump

trump

Donald John Trump ist seit dem 20. Januar 2017 der 45. Präsident der Vereinigten Staaten (Foto: WhiteHouse)
Datum: 03. Oktober 2020
Uhrzeit: 16:34 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020 ist für den 3. November 2020 vorgesehen. Bei der 59. Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten wird zugleich der Vizepräsident gewählt. Durch die sich bei diesem Urnengang ergebenden Mehrheiten in den verschiedenen Bundesstaaten werden die Wahlleute des „Electoral College“ bestimmt, die im Dezember 2020 dann den Präsidenten und Vizepräsidenten wählen. Die Florida International University (FIU) hat diesen Freitag (2.) die Ergebnisse einer Umfrage veröffentlicht aus der hervorgeht, dass sechs von zehn Miami-Kubanern bei den Wahlen für US-Präsident Donald Trump stimmen werden.

Von den 1.000 Kubanern, die zwischen Juli und August von der FIU in Miami befragt wurden, unterstützen 59 Prozent den republikanischen Präsidenten. Dies entspricht fast der doppelten Zahl, die ihn bei den letzten Wahlen unterstützt hat. Ungefähr eine Million Kubaner und „Cubanoamericanos“ (36,3 Prozent von 2,8 Millionen) leben im Miami-Dade County, zu dem Städte wie Miami, Miami Beach, Doral und Hialeah gehören, die überwiegend kubanisch sind. Die Studie zeigt ebenfalls, dass das US-Embargo gegen die kommunistisch regierte Karibikinsel von sechzig Prozent der Kubaner unterstützt wird, die auch Trumps Management in Fragen wie Einwanderung, öffentliche Gesundheit und Rassenbeziehungen befürworten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter Hager

    Durchaus verständlich, daß massiv vom Kommunismus geschädigte Menschen dem xxxxxxx Biden und seiner Links-Partei nichts abgewinnen können. Doch wie traumatisiert muss man sein um für den orangefarbenen xxxxxxxxxxx im Weissen Haus zu stimmen? Wenn Covid-19 dessen Wiederwahl verhindern würde, wäre dies sicher ein Segen für die Menschheit. Natürlich wünsche ich niemandem Schlechtes, aber allen anderen Gutes!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!