Kubaner stimmen mit großer Mehrheit für Homo-Ehe

homo

Das 100-seitige "Familiengesetzbuch" legalisiert gleichgeschlechtliche Ehen und zivile Partnerschaften, erlaubt gleichgeschlechtlichen Paaren die Adoption von Kindern und fördert die gleichberechtigte Aufteilung der häuslichen Rechte und Pflichten zwischen Männern und Frauen (Foto: Archiv)
Datum: 27. September 2022
Uhrzeit: 06:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einem vom kommunistischen Regime unterstützten Referendum haben die Kubaner am Sonntag (25.) mit überwältigender Mehrheit der Homo-Ehe und der Adoption zugestimmt und auch die Rechte der Frauen gestärkt. Mehr als 3,9 Millionen Wähler (66,9 Prozent) stimmten für die Ratifizierung des Gesetzes, während 1,95 Millionen (33 Prozent) dagegen stimmten. Dies bestätigte Alina Balseiro Gutierrez, Präsidentin der Kommission, am Montag (26.) im staatlichen Fernsehen. „Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan“, schrieb der kubanische Diktator Miguel Diaz-Canel in einem Tweet. „Damit wird eine Schuld gegenüber mehreren Generationen kubanischer Männer und Frauen beglichen, deren Familienprojekte seit Jahren auf dieses Gesetz gewartet haben“, bekräftigte er.

Das 100-seitige „Familiengesetzbuch“ legalisiert gleichgeschlechtliche Ehen und zivile Partnerschaften, erlaubt gleichgeschlechtlichen Paaren die Adoption von Kindern und fördert die gleichberechtigte Aufteilung der häuslichen Rechte und Pflichten zwischen Männern und Frauen. Vorläufige Ergebnisse der Wahlkommission zeigen, dass 74 Prozent der 8,4 Millionen wahlberechtigten Kubaner an dem Referendum am Sonntag teilgenommen haben. Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgte, während Diaz-Canel eine Dringlichkeitssitzung leitete, in der sich die Karibikinsel auf den Hurrikan „Ian“ vorbereitete, der am frühen Dienstagmorgen Ortszeit über die Westspitze des Landes zog.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!