Wissenschaftler identifizieren neuen Coronavirus-Stamm in Brasilien

virus

Eine Gruppe von Forschern hat einen neuen Stamm des SARS-CoV-2-Coronavirus im Bundesstaat Rio de Janeiro indentifiziert (Foto: Archiv)
Datum: 23. Dezember 2020
Uhrzeit: 11:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Eine Gruppe von Forschern hat einen neuen Stamm des SARS-CoV-2-Coronavirus im Bundesstaat Rio de Janeiro indentifiziert. Die Region ist mit am stärksten von der Pandemie in Brasilien betroffen. Bisher gibt es keine Informationen darüber, ob der neu identifizierte Stamm übertragbarer oder aggressiver ist als die bereits bekannten Stämme in Brasilien, einem der Länder, die neben den USA und Indien am stärksten von der Krankheit betroffen sind.

Laut einer Studie des „Laboratorio Nacional de Computación Científica“ (LNCC), das dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie angeschlossen ist und in Zusammenarbeit mit der „Universidad Federal de Río de Janeiro“ (UFRJ) durchgeführt wurde, wurde die neue Variante erstmals im vergangenen Oktober in der Stadt Rio de Janeiro, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates, entdeckt. Die Forscher stellten fest, dass die neue Variante „vorerst teilweise auf die Stadt beschränkt“ ist, in der sich die meisten Fälle und Todesfälle durch Covid-19 in der Region konzentrieren, warnten aber vor einer möglichen Ausbreitung im gesamten Bundesstaat und folglich auch in anderen Gebieten des südamerikanischen Landes.

„Der signifikante Anstieg der Häufigkeit dieser Linie wirft Bedenken hinsichtlich des Managements der öffentlichen Gesundheit und der Notwendigkeit einer genomischen Überwachung während der zweiten Welle von Infektionen auf“, so die Wissenschaftler in der Studie. Der neue Stamm wurde durch genetische Sequenzierung der B.1.1.28-Linie entdeckt, die seit Anfang des Jahres in Brasilien zirkuliert und es wird erwartet, dass die Variante im Juli aufgetreten ist. Die Forscher analysierten 180 SARS-CoV-2-Genome und entdeckten fünf „einzigartige Mutationen“, die „entstanden sind und sich schnell verbreitet haben“.

Der Bundesstaat Rio de Janeiro ist nach Sao Paulo die zweite Region Brasiliens mit der höchsten absoluten Zahl an Todesfällen durch die Krankheit, mit fast 25.000 Toten und die sechste mit den meisten bestätigten Fällen (407.575). Im ganzen Land (etwa 210 Millionen Einwohner) hat das Coronavirus bereits mehr als 187.000 Menschen getötet und 7,2 Millionen infiziert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!