Argentinische Landwirte kündigen Streik an – Update

mais

Argentinien ist der Drittexporteur von Mais weltweit und hat nach offiziellen Angaben zwischen Januar und November 2020 rund 36 Millionen Tonnen Getreide für 5,843 Millarden US-Dollar verschifft (Foto: Archiv)
Datum: 06. Januar 2021
Uhrzeit: 14:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die argentinischen Agrarproduzenten werden ab Montag (11.) einen 72-stündigen Handelsstreik durchführen. Damit protestieren sie gegen die Entscheidung der argentinischen Regierung, die Maisexporte vorübergehend auszusetzen. Die argentinische Regierung hat letzte Woche die Registrierung neuer Maisexporte mit einem Versanddatum bis Februar vorübergehend ausgesetzt, um die Inlandsversorgung mit Getreide zu gewährleisten. Dies war eine völlig unerwartete Entscheidung für die landwirtschaftliche Produktionskette. Argentinien ist der Drittexporteur von Mais weltweit und hat nach offiziellen Angaben zwischen Januar und November 2020 rund 36 Millionen Tonnen Getreide für 5,843 Millarden US-Dollar verschifft.

Der Schritt des peronistischen Präsidenten Alberto Fernández entfachte historische Spannungen zwischen der Regierungspartei, die tendenziell auf Marktinterventionspolitik zurückgreift und dem ländlichen Sektor, der zu einer liberaleren Politik neigt. „Wir lehnen die Schließung des Maisexportregisters ab, da dies eine absolut schädliche Maßnahme für Argentinien insgesamt ist“, so die Landwirtschaftsverbände „CRA“, „SRA“ und „CONINAGRO“ in einer Erklärung.

Update, 11. Januar

Die argentinische Regierung gab am Montag bekannt, dass sie die Ende Dezember beschlossene Aussetzung der Maisexporte aufgehoben hat. Gleichzeitig wurde darauf hingewiesen, dass vorläufig eine Grenze von 30.000 Tonnen pro Tag für das offiziell registrierte Volumen gelten wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!