Paraguay schiebt Gangsterboss nach Brasilien ab

ab

Giovanni Barbosa Da Silva wird nach Brasilien ausgewiesen (Foto: PoliciaNacional)
Datum: 11. Januar 2021
Uhrzeit: 13:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nach einem fehlgeschlagenen Befreiungsversuch hat Paraguay einen einflussreichen Drogenboss in sein Heimatland Brasilien abgeschoben. Zuvor hatten ungefähr zwanzig Mitglieder des brasilianischen Verbrechersyndikats „Primeiro Comando da Capital“ (PCC) versucht, ihren inhaftierten Anführer Giovanni Barbosa Da Silva – alias „Bonitao“ und „Coringa“ – aus der Polizeistation Pedro Juan Caballero zu befreien. Die Angreifer nahmen zunächst drei Beamte der Nationalen Polizei als Geiseln, die das Hauptquartier der Kriminalpolizei in Pedro Juan Caballero bewachten. Der Angriff endete mit der Freilassung der Polizeibeamten und der Festnahme von zwei mutmaßlichen Mitgliedern der PCC. Nach dem Angriff auf die Polizeiwache und den Versuch Giovanni Barbosa da Silva zu befreien, hat Präsident Mario Abdo Benítez die sofortige Ausweisung des Verbrechers angeordnet und ihn in die Grenzstadt Ciudad del Este überstellen lassen.

Für Barbosa da Silva, der von der Staatsanwaltschaft als neuer PCC-Führer in Paraguay angesehen wird, gibt es in Brasilien mehrere Haftbefehle, unter anderem wegen Verbrechen des illegalen Handels und Drogenmissbrauchs, der Finanzierung und der Integration einer kriminellen Vereinigung. In den letzten Jahren hat sich die PCC in Paraguay niedergelassen, insbesondere in der Region Pedro Juan Caballero, um den Drogen- und Waffenhandel zu kontrollieren. Nach Angaben der Behörden werden diese Operationen auch von hochrangigen Mitgliedern, die in Gefängnissen inhaftiert sind und sich auch der Rekrutierung von „Soldaten“ aus paraguayischen Gefangenen widmen, aus paraguayischen Gefängnissen geleitet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!