Bolsonaros Verbündete wollen Kontrolle über Kongress erlangen – Update

temer

Bolsonaro wurde mehrfach positiv auf Covid-19 getestet (Foto: JairMessiasBolsonaro)
Datum: 19. Januar 2021
Uhrzeit: 15:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Trotz der tiefen Rezession und des zweitschwersten COVID-19-Ausbruchs in der Welt hat Brasiliens Präsident Jair Messias Bolsonaro die öffentliche Unterstützung beibehalten. Laut Datafolha-Umfragen vom August und Dezember bezeichneten ihn 37 Prozent der befragten Bevölkerung als einen „guten“ oder „großartigen“ Präsidenten. Politiker und Analysten erwarten deshalb, dass die vom rechtsgerichteten Staatsoberhaupt unterstützten Kandidaten im nächsten Monat die Kontrolle über den Kongress erlangen.

Bolsonaro unterstützt offen den Mitte-Rechts-Kongressabgeordneten Arthur Lira bei der Wahl zum Präsidenten des Unterhauses gegen den Zentristen Baleia Rossi, der die Unterstützung des derzeitigen Parlamentspräsidenten Rodrigo Maia hat. Lira, der sich laut „Reuters“ als fiskalkonservativ bezeichnet, hat laut der Risikoberatung Arko mehr als die erforderliche Mehrheit von 257 Stimmen.

Update, 1. Februar

Der brasilianische Senat stimmte am Montag mit 57 zu 21 für die Wahl von Rodrigo Pacheco, dem von Präsident Jair Bolsonaro gebilligten Kandidaten, zum Senatspräsidenten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!