„Air Peace“ erhält die erste E2 auf dem afrikanischen Kontinent

emb

Der ausgelieferte Jet ist der erste von dreizehn Festbestellungen für die E195-E2 mit zusätzlichen Kaufrechten für sebzehn weitere Flugzeuge (Foto: Embraer)
Datum: 28. Januar 2021
Uhrzeit: 12:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

„Air Peace“, die größte Fluggesellschaft in Nigeria und Westafrika, hat am Mittwoch (27.) ihr erstes Flugzeug vom Typ E195-E2 erhalten. Das Flugzeug des brasilianischen Herstellers „Embraer“ war von São José dos Campos im Inneren von São Paulo abgeflogen, um sich der Air Peace-Flotte in Nigeria anzuschließen. „Air Peace“ ist der erste Kunde in Afrika, der mit der E2, dem neuesten, effizientesten und komfortabelsten Flugzeug des Segments, den Betrieb aufnimmt. Die Fluggesellschaft ist auch der globale Kunde, der das innovative Sitzdesign von Embraer auf den Markt bringt.

Der ausgelieferte Jet ist der erste von dreizehn Festbestellungen für die E195-E2 mit zusätzlichen Kaufrechten für siebzehn weitere Flugzeuge. Die Bestellungen wurden im März 2019 angekündigt und mit der Umwandlung von drei weiteren Festbestellungen während der Dubai Air Show im November 2019 aktualisiert. Der Gesamtwert des Geschäfts mit allen ausgeübten Kaufrechten beträgt 2,2 Milliarden US-Dollar. Die Flugzeuge sind in einer komfortablen Doppelklasse mit 124 Sitzplätzen konfiguriert.

„Der E195-E2 eignet sich perfekt für den Ausbau unserer nationalen und regionalen Aktivitäten. Wir sind uns der beeindruckenden wirtschaftlichen Leistung des Flugzeugs sowie seiner einzigartigen Konfiguration bewusst, die die Hauptgründe waren, warum wir dieses Flugzeug bestellt haben. Dies ist auch eine historische Errungenschaft, da Air Peace als erstes Unternehmen dieses Modell in ganz Afrika einsetzen wird. Die E195-E2 wird uns weiter dabei helfen, unseren Ehrgeiz zu verwirklichen, nicht nur ganz Nigeria, sondern den gesamten afrikanischen Kontinent zu verbinden und Langstreckenflüge von unserem Hauptsitz in Lagos aus zu fördern. Die Akquisition wird es uns ermöglichen, unsere Initiative für eine große Anzahl von Städten umzusetzen, was durch unser Ziel untermauert wird die Belastung des afrikanischen Luftverkehrs zu verringern“, so Allen Onyema, President und CEO von „Air Peace“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!