430.000 Flüchtlinge aus Venezela: Ecuador benötigt 237 Millionen US-Dollar

hilfe

Millionen Venezolaner sind bereits vor der Diktatur in ihrem Heimatland geflüchtet (Foto: Archiv)
Datum: 02. Juni 2021
Uhrzeit: 16:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie flüchten täglich Tausende Venezolaner vor der kriminellen und menschenverachtenden Diktatur in ihrem Heimatland. Millionen sind in die Länder Lateinamerikas, in die USA und nach Europa geflüchtet und führen zu einem wachsenden wirtschaftlichen und sozialen Druck. Ecuador benötigt rund 237 Millionen US-Dollar, um die mehr als 430.000 venezolanischen Flüchtlingen im Land an gemessen zu versorgen. Dies gab das Außenministerium am Dienstag (1.) nach einem Treffen zur Vorbereitung des sogenannten „Spendertisches“ am 17. Juni in Kanada bekannt.

Laut einer Erklärung des Außenministeriums in Quito sieht sich Ecuadors Engagement für die Versorgung der venezolanischen Bürger einem wachsenden wirtschaftlichen und sozialen Druck ausgesetzt, der durch die COVID-19-Pandemie noch verschärft wird. Um die Bemühungen der ecuadorianischen Regierung zu ergänzen, haben die Mitglieder der Arbeitsgruppe daher im Rahmen des Regionalen Reaktionsplans für Flüchtlinge und Migranten einen Betrag von 237 Millionen US-Dollar projiziert, um die Bedürfnisse dieser Gruppen im Land zu erfüllen.

An der Sitzung der Gruppe nahmen unter anderem der ecuadorianische diplomatische Behörden sowie die residierende Koordinatorin des Systems der Vereinten Nationen in Ecuador, Lena Savelli, teil; der Botschafter der Vereinigten Staaten, Michael Fitzpatrick; der Europäischen Union, Charles-Michel Geurts; der Vertreter des UNHCR (Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen), Giovanni Bassu und der Leiter der Mission der Internationalen Organisation für Migration, José Iván Dávalos, teil. Ecuador glaubt, dass Migranten und Flüchtlinge zur Entwicklung der Aufnahmeländer beitragen können, indem sie ihre Erfahrungen und ihren Wissenstransfer nutzen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!