Die Welt muss bis 2030 eine Fläche von der Größe Chinas wiederherstellen

rodung

Angesichts der zunehmenden Entwaldung auf unserem Planeten versuchen die Länder ihre Maßnahmen zu verstärken, um das Ziel zu erreichen, bis 2030 mindestens eine Milliarde Hektar degradierter Flächen wiederherzustellen (Foto: Latinapress)
Datum: 14. Juli 2021
Uhrzeit: 12:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den nächsten neun Jahren muss die Welt eine Fläche von der Größe Chinas wiederherstellen, um das Fortschreiten des Klimawandels, den Zusammenbruch von Ökosystemen und den Verlust der Artenvielfalt zu verhindern. Angesichts der zunehmenden Entwaldung auf unserem Planeten versuchen die Länder ihre Maßnahmen zu verstärken, um das Ziel zu erreichen, bis 2030 mindestens eine Milliarde Hektar degradierter Flächen wiederherzustellen. Ein aktueller Bericht des Umweltprogramms der Vereinten Nationen zeigt, wie notwendig die Wiederherstellung von Ökosystemen angesichts des beschleunigten Raubbaus an den Ressourcen ist. Die Studie belegt, dass der Mensch „das 1,6-fache der Leistungen nutzt, die die Natur nachhaltig bereitstellen kann“.

Dies ist ein Beweis dafür, dass die Schutzbemühungen nicht ausreichend waren. Deshalb ist es das Ziel der Länder, die sich der 2021 begonnenen Dekade der Vereinten Nationen zur Wiederherstellung von Ökosystemen verpflichtet haben, die Verschlechterung der Ökosysteme weltweit zu verhindern, aufzuhalten und umzukehren. Rund 3,2 Milliarden Menschen sind von der Degradation betroffen. Das entspricht vierzig Prozent der Erdbevölkerung. Wälder, Berge, Feuchtgebiete, Ozeane, Flüsse und städtische Gebiete sind einige der vorrangig zu restaurierenden Ökosysteme.

Dies beinhaltet eine Vielzahl von Praktiken wie z.B. die Wiederaufforstung. Sechzig Prozent des für 2030 prognostizierten Artensterbens könnten mit diesen Maßnahmen vermieden werden. Die Umkehrung der Degradation ermöglicht nicht nur eine Erholung der Böden und der Artenvielfalt, sondern auch die Nutzung von Ökosystemleistungen wie sauberes Wasser und saubere Luft durch den Menschen. Aufforstungsmaßnahmen wurden als unerlässlich identifiziert, um den globalen Temperaturanstieg um 1,5° Celsius zu begrenzen.

Die Wiederherstellung von Ökosystemen ist nützlich, um das Phänomen abzumildern und sich daran anzupassen. Die Restaurierung in städtischen Gebieten hat noch größere Herausforderungen. Städtische Gebiete bedecken nur ein Prozent der Landfläche der Erde, beherbergen aber mehr als fünfzig Prozent der Weltbevölkerung. Die Zunahme von Wohnhäusern, Straßen und betonierten Flächen hat die Situation verschlimmert. Die Wiederherstellung und das Vorhandensein einer Vegetationsdecke in städtischen Gebieten ist daher notwendig, um die großen Katastrophen zu vermeiden, die mit städtischen Siedlungen verbunden sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!