Paraguay wird das neue China Südamerikas

para

Paraguay wird von den Chilenen als ein wahrer Produktionscluster angesehen (Foto: EmpresasParaguay)
Datum: 18. August 2021
Uhrzeit: 07:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Paraguay wird von chilenischen Unternehmern als ein Land angesehen, in dem man neue Unternehmen gründen kann, mit einem lebhaften Binnenmarkt, der mit dem Verschwinden der Corona-Pandemie wieder in Schwung kommt und mit einer aufstrebenden, aktiven Mittelschicht, die Waren und Dienstleistungen nachfragt, die chilenische Unternehmen anbieten können. Dies erklärte der Direktor der chilenisch-paraguayischen Handelskammer, Carlos Medina, in einem Interview, in dem er die von den chilenischen Investoren bevorzugten Bereiche wie Lebensmittel, erschwingliche Wohnungen und Dienstleistungen hervorhob. „Paraguay wird das neue China Südamerikas sein, ein echter Produktionscluster. In diesem Zusammenhang wollen sich chilenische Unternehmen bald in Paraguay niederlassen, einem Land, das ihnen nahe steht und mit dem sie befreundet sind, um exportorientierte Unternehmen zu entwickeln“, so Medina. Er fügte hinzu, dass das Land nicht nur für die Agrarindustrie, sondern auch für die Textilherstellung, die Herstellung von Autoteilen, Baumaterialien und Pharmazeutika von Interesse ist.

Als Gründe für die Attraktivität Paraguays für Chilenen nannte der Vertreter der Organisation die makroökonomische Stabilität, die nach zwei Jahrzehnten seriöser und kontinuierlicher Steuerpolitik erreicht wurde, ein zuverlässiges Bankensystem und ein vorhersehbares, stabiles und günstiges Steuersystem für ausländische Investitionen. „Wenn Populisten versuchen uns davon zu überzeugen, dass wahllose Steuererhöhungen die Lösung für soziale Probleme sind, bietet Paraguay ausländischen Investoren den niedrigsten Steuersatz in der Region, da die Steuern zehn Prozent betragen, sowohl bei der Mehrwertsteuer (VAT) als auch bei Gewinnen und persönlichem Einkommen“, betonte Medina.

Paraguay ist ein Produzent von Qualitätslebensmitteln zu wettbewerbsfähigen Preisen. Hinzu kommt die geografische Nähe. Bei den von Chile eingeführten Erzeugnissen ist rotes Eiweiß nach wie vor der Star, da es die größte Menge Rindfleisch aus Paraguay bezieht. Bis zum 31. Juli dieses Jahres wurden rund 83.700 Tonnen im Wert von 414,2 Millionen US-Dollar in dieses Zielland verschifft, was einem Anstieg von 65,5 Prozent in der Menge und 95,1 Prozent im Wert gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020 entspricht. Ebenso verkauft Paraguay Reis, Pflanzenöle, Sojamehl für die Tierernährung und andere ausgewogene Produkte an das Transandenland, sieht aber große Chancen in der Textilindustrie, Baustoffe, Fertigung sowie bei Geflügel und Schweinefleisch. Gemäß den neuen Trends haben Biolebensmittel und Samen mit Nutzen für die menschliche Gesundheit wie Chia und Sesam viel Raum zum Wachsen für die kommenden Jahre. Während die chilenische exportfähige Versorgung des paraguayischen Marktes mit den traditionellen Lieferungen von Kupfer, Stahl und Weinen akzentuiert wird, sieht man auch eine wichtige Gelegenheit für vorgefertigte Holzhäuser (nachhaltig mit der Umwelt), frisches Obst, gefrorenen Lachs, Kartoffeln Dienstleistungen und Fertigung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!