„Emirates“ unterzeichnet Codeshare-Abkommen mit „Azul“

AZUL

Das Emirates-Drehkreuz in Dubai steht Reisenden aus Brasilien mit Visum bei der Ankunft für Geschäfts-, Freizeit- und Tourismuszwecke offen (Foto: Latinapress)
Datum: 22. August 2021
Uhrzeit: 08:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

„Emirates“ hat mit „Azul Linhas Aereas Brasileiras“ (Azul) eine Codeshare-Vereinbarung unterzeichnet die es Kunden ermöglicht, sich über Sao Paulo nahtlos von und zu acht Städten in Brasilien mit dem globalen Netzwerk von Emirates zu verbinden. Die Codeshare-Vereinbarung wurde von der brasilianischen Luftfahrtbehörde (Agência Nacional de Aviação Civil) genehmigt. Im Rahmen des Codeshare können Kunden Verbindungen von und nach Rio de Janeiro Santos Dumont (SDU), Belem (BEL), Belo Horizonte (CNF), Cuiaba (CGB), Curtiba (CWB), Juazeiro Do Norte (JDO) und Porto herstellen. Die Flughäfen Alegre (POA) und Recife (REC) auf von Azul durchgeführten Flügen zu Emirates-Flügen von Sao Paulo (GRU) nach Dubai und darüber hinaus sind mit einem einzigen Ticket erreichbar. Tickets können online auf der Emirates-Website oder über die lokalen Verkaufsbüros und Reisebüros von Emirates ab dem 18. August 2021 für Reisen ab dem 25. August 2021 gekauft werden.

Adnan Kazim, Chief Commercial Officer von Emirates, erklärte: „Emirates freut sich, eine Codeshare-Partnerschaft mit Azul einzugehen, um unseren Kunden eine verbesserte, reibungslose und bequeme Konnektivität zwischen acht Städten in Brasilien von/nach Dubai und unserem globalen Netzwerk über Sao Paulo zu bieten. Brasilien ist ein wichtiger Markt für Emirates und unsere Zusammenarbeit mit Azul unterstreicht das Engagement von Emirates, unsere Reichweite in der Region zu stärken und unseren Kunden mehr Möglichkeiten zu eröffnen. Mit einem Ticket können unsere Kunden auf jeder Etappe ihrer Reise durch Check-in, Gepäckkontrolle und Boarding auf ein nahtloses Erlebnis zugreifen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Azul und die Stärkung unserer Partnerschaft in den kommenden Tagen.“ Emirates hat derzeit Codeshare-Kooperationsvereinbarungen mit 21 Airline-Partnern und zwei Bahngesellschaften auf der ganzen Welt. Darüber hinaus hat Emirates auch Interline-Kooperationsvereinbarungen mit über 106 Fluggesellschaften und Bahnunternehmen.

Emirate und Brasilien

Emirates führt derzeit fünf wöchentliche Flüge nach Sao Paulo mit seinen Großraumflugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER durch. Das Emirates-Drehkreuz in Dubai steht Reisenden aus Brasilien mit Visum bei der Ankunft für Geschäfts-, Freizeit- und Tourismuszwecke offen. Besucher haben in der familienfreundlichen Stadt mit ihrem ganzjährigen Sonnenschein, ikonischen Sehenswürdigkeiten und einer passenden kulinarischen Szene die Qual der Wahl jeden Geschmack. Dubai bietet auch die perfekte Zwischenstopp-Option für brasilianische Reisende auf dem Weg zu beliebten Urlaubszielen wie den Malediven und Kairo. Zusätzlich zu den Passagierflugdiensten bietet Emirates SkyCargo, die Luftfrachtabteilung der Fluggesellschaft, Frachtkapazität auf Flügen zu den Flughäfen Sao Paulo und Viracopos, verbindet Unternehmen in Brasilien mit ihren Kunden auf der ganzen Welt, unterstützt den internationalen Handel und erleichtert den Transport wichtiger Güter.

Über Azul

„Azul Azul SA“, die nach Anzahl der Abflüge und angeflogenen Städte größte Fluggesellschaft Brasiliens, bietet täglich rund 700 Flüge zu mehr als 120 Zielen an. Mit einer Passagierflotte von mehr als 160 Flugzeugen und mehr als 12.000 Besatzungsmitgliedern verfügt „Azul“ über ein Netzwerk von mehr als 200 Nonstop-Strecken. Im Jahr 2020 wurde „Azul“ von TripAdvisor als beste Fluggesellschaft der Welt ausgezeichnet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!