Lateinamerika-Tag in Hamburg

strom

Viele Länder Lateinamerikas verfügen über sehr gute klimatische Konditionen zur Erzeugung regenerativer Energien und somit auch für die kosteneffiziente Produktion von grünem Wasserstoff (Foto: Divulgação/Itaipu Binacional)
Datum: 04. November 2021
Uhrzeit: 15:04 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Donnerstag und Freitag (5.) findet in Hamburg der Lateinamerika-Tag statt. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Bereit für Veränderung?!“. Im Rahmen der Konferenz werden Finanzierungsmöglichkeiten, Industrie 4.0, nachhaltige Wertschöpfungsketten, Kreislaufwirtschaft sowie energiepolitische Kooperationsmöglichkeiten, insbesondere im Bereich Wasserstoff, zwischen den Staaten Lateinamerikas und Deutschlands erörtert. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Thomas Bareiß, sagte anlässlich der Eröffnung: „Die Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Lateinamerika ist von herausragender Bedeutung. Das gilt gerade unter den Eindrücken der Folgen der Corona-Pandemie oder auch den Herausforderungen des Klimawandels. Deshalb steht der diesjährige Lateinamerika-Tag im Zeichen von wirtschaftlicher Wiederbelebung und handelspolitischer Kooperation, insbesondere mit Blick auf resiliente und nachhaltige Lieferketten. Die Zusammenarbeit mit internationalen Partnern ist außerdem ein wichtiger Bestandteil für die Umsetzung unserer Nationalen Wasserstoffstrategie. Viele Länder Lateinamerikas verfügen über sehr gute klimatische Konditionen zur Erzeugung regenerativer Energien und somit auch für die kosteneffiziente Produktion von grünem Wasserstoff, der für die Dekarbonisierung unserer Wirtschaft umfassend benötigt wird. Hier geht es nicht nur um das Gelingen der Energiewende weltweit, sondern auch um den Erfolg deutscher Unternehmen auf einem wichtigen Zukunftsmarkt.“

Der Lateinamerika-Tag wird jährlich vom Lateinamerika Verein e.V. ausgerichtet und ist die zentrale Veranstaltung deutscher Unternehmen mit Engagement in Lateinamerika. Sie wird traditionell von deutscher sowie von lateinamerikanischer Seite hochrangig besucht. Schirmherr des Lateinamerika-Tages 2021 ist der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher. Ehrengast ist in diesem Jahr die kolumbianische Vizepräsidentin und Außenministerin Marta Lucía Ramírez.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!