Lateinamerika: Erstes Immobilientechnologieunternehmen akzeptiert Bitcoin

tot

"La Haus" wird diese Bitcoin-Initiative starten, um in das Kahaal Condominium zu investieren (Foto: LaHaus)
Datum: 12. November 2021
Uhrzeit: 12:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Unternehmen für Immobilientechnologie „La Haus“ wird Bitcoin für den Investitionsprozess in Wohnprojekte in Mexiko akzeptieren. Die Integration mit diesem Zahlungsnetzwerk ist die erste unter den Immobilienunternehmen in Lateinamerika und macht „La Haus“ zu einem Pionier in der Region bei der Akzeptanz von Bitcoin durch einen vollständig integrierten digitalen Prozess. „La Haus“ bietet eine End-to-End-Lösung für den Erwerb einer Immobilie über einen Computer oder ein Mobiltelefon, von einem Portal für die Immobiliensuche bis hin zu einem Maklerbüro, das die Transaktionen erleichtert. Dank dieses Modells übersteigt das Unternehmen bereits eine Milliarde US-Dollar an jährlichen Transaktionen.

„La Haus“ bezeichnet die Gründe für die Integration von Bitcoin größtenteils auf das Wachstum seiner Bewertung von fast fünfhundert Prozent pro Jahr im Vergleich zum US-Dollar und seine schnelle Akzeptanz in Lateinamerika. Das Unternehmen hob die Vorteile in Bezug auf Bequemlichkeit und Sicherheit bei Transaktionen und Investitionen hervor und ermöglicht damit, eindeutige Probleme in der Region aufzugreifen: die Inflation und den hohen Prozentsatz von Menschen, die keine oder nur wenige Banken nutzen. Ein weiterer Vorteil von Kryptowährungen besteht nach Angaben des Unternehmens darin, dass viele der Provisionen und Vermittler, die im traditionellen Zahlungsverkehr eine Rolle spielen, wegfallen. Darüber hinaus ermöglicht das Bitcoin-Blockchain-Netz die Verhinderung von Betrug durch private, dezentralisierte Identifizierungszertifikate und gleichzeitig ist es durch das von der Blockchain-Technologie ermöglichte digitale Register möglich, die Existenz der Gelder zu bestätigen, um den an der Transaktion Beteiligten die Gewissheit zu geben, dass sie für Überweisungen, Einlagen und Hypothekenzahlungen verwendet werden.

„La Haus“ wird diese Bitcoin-Initiative starten, um in das Kahaal Condominium zu investieren, ein neues Luxusimmobilienprojekt in Playa del Carmen, Quintana Roo, Mexiko. Das Unternehmen plant, diese Alternative auf alle Objekte in seinem Katalog mit mehr als achtzigtausend Objekten auszuweiten. Im Hinblick auf die Volatilität von Bitcoin – die in den letzten zwölf Jahren durchschnittlich zweihundert Prozent pro Jahr und im letzten Jahr rund fünfhundert Prozent betrug – nutzt „La Haus“ das monetäre Netzwerk der Kryptowährung, das von Schwankungen unabhängig ist und die Preise in mexikanischen Pesos angegeben werden. Im Moment der Zahlung erfolgt die Umrechnung in Echtzeit, so dass es keine Rolle spielt, ob der Bitcoin in fünf Minuten, fünf Tagen oder fünf Monaten doppelt so viel wert ist. Zum Zeitpunkt des Umtauschs sieht man den Kurs in Echtzeit und es hat keinerlei Auswirkungen auf den Nutzer, was mit dem Preis davor oder danach passiert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!