„Apenas el Sol“: Paraguay erstmals in zwei Kategorien bei den Oscars vertreten

apenas

In dem Versuch, seine bedrohte Kultur zu bewahren und die Erinnerung an seine verlorene Heimat wiederherzustellen, durchquert Mateo Sobode Chiqueno den trockenen und trostlosen paraguayischen Chaco (Foto: ucis)
Datum: 16. November 2021
Uhrzeit: 16:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Apenas el Sol“ (Nichts als die Sonne) von Arami Ullón vertritt Paraguay bei den Oscars 2022 in zwei Kategorien: Internationaler Spielfilm und Dokumentarfilm. Damit wurde der südamerikanische Binnenstaat zum ersten Mal doppelt nominiert und nimmt auch zum ersten Mal in der Kategorie Dokumentarfilm teil. Der paraguayisch-schweizerische Film wurde von der paraguayischen Filmakademie ausgewählt, um das Land in der Kategorie „Internationaler Spielfilm“ zu vertreten. Außerdem wurde er von den wichtigsten Dokumentarfilmfestivals der Welt ausgewählt, die als Qualifikationsveranstaltungen für das Oscar-Rennen gelten, wie das IDFA (International Film Festival Amsterdam) und Hot Docs (Kanada).

Handlung

In dem Versuch, seine bedrohte Kultur zu bewahren und die Erinnerung an seine verlorene Heimat wiederherzustellen, durchquert Mateo Sobode Chiqueno den trockenen und trostlosen paraguayischen Chaco und nimmt die Geschichten, Lieder und Zeugnisse anderer Ayoreos auf, die wie er aus dem Dschungel vertrieben wurden und ihr angestammtes Gebiet, ihre Lebensgrundlage, ihren Glauben und ihre Heimat verloren haben.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!