Hymne gegen die Diktatur: Latin Grammys prämieren „Patria y vida“

patria

Die kubanischen Musiker Maykel Osorbo, El Funky, Yotuel, Gente de Zona, Descemer Bueno und weitere sorgen mit "Patria y Vida" für viel Furore und geben der kubanischen Bevölkerung Hoffnung (Foto: igfm)
Datum: 19. November 2021
Uhrzeit: 11:57 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Song „Patria y vida“ wurde am Donnerstag (18.) bei den Latin Grammys in Las Vegas in der Kategorie „Best Urban Song“ ausgezeichnet. Der Hit, der viral ging und bereits über neun Millionen Aufrufe hat, wurde auch für den besten Song des Jahres nominiert. Nach der Bekanntgabe des Preises betrat die spanische Schauspielerin und Sängerin Beatriz Luengo die Bühne, um den Preis stellvertretend für ihren Mann Yotuel Romero, einen der Autoren des Liedes, entgegenzunehmen. „Ich vertrete ein Land, das sich in einer Diktatur befindet, das bedeutet für mich eine große Verpflichtung“, so El Funky Minuten vor Beginn der Zeremonie. „Dieses Lied gehört dem Volk“, erklärte Yotuel am Vorabend der Preisverleihung.

„Patria y vida“ ist vor allem eine Hommage an den Movimiento San Isidro (MSI) und wurde zur Hymne der Proteste tausender Kubaner, die am 11. Juli auf die Straße gingen, um „Freiheit“ für Kuba zu fordern. Neben der Auszeichnung ist vorgesehen, dass der Song bei der Hauptveranstaltung von seinen Protagonisten gespielt wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.