„CoronaVac“: Auffrischungsdosis erhöht Antikörper um mehr als das 12-Fache

impfen

Die Studie wurde in Chile mit einhundertneunundzwanzig Freiwilligen durchgeführt, die zwischen Januar und März 2021 die erste Dosis "CoronaVac" und im Abstand von achtundzwanzig Tagen die zweite Injektion erhielten (Foto: Christiano Antonucci - Secom-MT)
Datum: 19. November 2021
Uhrzeit: 18:09 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Während in Brasilien und anderen Ländern Lateinamerikas die Corona-Pandemie im Moment unter Kontrolle ist, wird Europa und hauptsächlich Deutschland von einer vierten Welle überrollt. Eine aktuelle Studie, die von einer Gruppe chilenischer, amerikanischer und chinesischer Forscher durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass eine Auffrischungsdosis „CoronaVac“ den Antikörperspiegel derjenigen um mehr als das Zwölffache erhöht, die das Impfschema mit dem Impfstoff vor mindestens fünf Monaten abgeschlossen haben. Die Forschungsarbeit wurde auf der Plattform „medRxiv“ veröffentlicht und ist noch nicht von anderen Wissenschaftlern begutachtet worden. Die Studie wurde in Chile mit einhundertneunundzwanzig Freiwilligen durchgeführt, die zwischen Januar und März 2021 die erste Dosis „CoronaVac“ und im Abstand von achtundzwanzig Tagen die zweite Injektion erhielten. Fünf Monate später wurde den Freiwilligen der sogenannte „Booster“ verabreicht. Die Fähigkeit, Antikörper zu neutralisieren, wurde bei siebenundsiebzig Personen untersucht. „Da neutralisierende Antikörper mit dem Schutz vor einer SARS-CoV-2-Infektion korrelieren, bedeuten diese Ergebnisse einen verbesserten Verlauf und Schutz vor der Krankheit“, so die Forscher.

Die einhundertneunundzwanzig Freiwilligen erhielten die beiden Dosen von „CoronaVac“ im Abstand von vier Wochen. Die Auffrischungsdosis wurde fünf Monate nach der zweiten Dosis verabreicht. Der Antikörperspiegel stieg im Vergleich zur Reaktion fünf Monate nach der zweiten Dosis um mehr als das Zwölffache. Bei Erwachsenen im Alter von achtzehn bis neunundfünfzig Jahren erreichte die neutralisierende Kapazität der zirkulierenden Antikörper vier Wochen nach der Auffrischungsdosis ihren Höhepunkt und stieg im Vergleich zu den fünf Monate nach der zweiten Dosis gemessenen Werten um mehr als das 18-fache. Bei den über 60-Jährigen, die 53,2 Prozent der Probanden ausmachten, beobachteten die Forscher nach der Auffrischungsdosis eine mehr als neunfache Steigerung der Neutralisierungskapazität im Vergleich zu der fünf Monate nach der zweiten Dosis beobachteten Reaktion.

Am Dienstag (16.) teilte das Gesundheitsministerium in Brasilien mit, dass alle Erwachsenen über achtzehn Jahren eine Auffrischungsdosis des Covid-19-Impfstoffs erhalten werden. Die Auffrischungsdosis für Personen, die mit einem Impfstoff von „Pfizer“, „CoronaVac“ und „AstraZeneca“ geimpft wurden, ist fünf Monate nach Abschluss des Impfprogramms erhältlich. Für diejenigen, die den Impfstoff von „Janssen“ erhalten haben, lautet die Empfehlung etwas anders. Vor der Auffrischungsimpfung erhalten diese Personen eine „zweite Dosis“ des Impfstoffs. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sollte der für die zusätzliche Dosis zu verwendende Impfstoff „vorzugsweise die Messenger-RNA-Plattform (Pfizer) oder alternativ ein viraler Vektorimpfstoff (Janssen oder AstraZeneca) sein, unabhängig vom primären Impfschema“.

Am Freitag (19.) wurde im größten Land Südamerikas der Meilenstein von mehr als dreihundert Millionen Impfdosen gegen Covid-19 seit Beginn der Impfkampagne erreicht. Bisher haben 157,6 Millionen Menschen die erste Dosis erhalten und 129,8 Millionen beide Dosen oder eine Einzeldosis des Impfstoffs, was bedeutet, dass 73,3 Prozent der Zielbevölkerung den Impfzyklus abgeschlossen haben. Am Samstag startet eine Mega-Impfkampagne, um die Zahl der vollständig geimpften Brasilianer bis Ende des Jahres auf weit über fünfundachtzig Prozent zu erhöhen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!