Cannabisgeschäft wächst in Uruguay

test_1

Die Regierung von Luis Lacalle Pou erwägt, ausländischen Touristen den Kauf von Cannabis in Apotheken zu gestatten (Foto: TVPeru)
Datum: 03. Dezember 2021
Uhrzeit: 18:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die offizielle uruguayische Agentur für Investitionsförderung, Export und Image des Landes „Uruguay XXI“ hat am Freitag (3.) den Bericht „Cannabis 2021″ vorgestellt. Es wurde berichtet, dass der Sektor mehr als eintausend direkte Arbeitsplätze schafft, die während der Erntesaison deutlich zunehmen. „Die Entwicklung der Cannabisindustrie in Uruguay ist exportorientiert, mit jüngsten Investitionen in den medizinischen Cannabissektor. Im Jahr 2019 wurde zum ersten Mal exportiert und im darauffolgenden Jahr wurde ein Außenumsatz von über 7,5 Millionen US-Dollar erzielt“, heißt es in dem Dokument. Die Agentur betont, dass einhundertzwanzig Unternehmen mit dem Sektor verbunden sind, von denen achtzig Prozent KMU sind (Kleine und mittlere Unternehmen).

Nach Angaben des Internationalen Suchtstoffkontrollamtes „Junta Internacional de Fiscalización de Estupefacientes“ (JIFE) sind die europäischen Länder und Kanada die Märkte, auf denen am meisten medizinisches Marihuana konsumiert werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!