Uber Moto-Dienst ist in Paraguay angekommen

uber

Nach Angaben des Unternehmens wird der Dienst in Asunción und Ciudad del Este verfügbar sein und dreißig Prozent weniger kosten als die Uber-Dienste in Autos (Foto: Garagem)
Datum: 22. Dezember 2021
Uhrzeit: 10:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Online-Vermittlungsdienst zur Personenbeförderung „Uber“ hat in Paraguay mit „Uber Moto“ eine Mobilitätsalternative auf den Markt gebracht, die sichere Fahrten mit dem Motorrad anbietet. Nach Angaben des Unternehmens wird der Dienst in Asunción und Ciudad del Este verfügbar sein und dreißig Prozent weniger kosten als die Uber-Dienste in Autos. „Dieses neue Produkt ermöglicht einen erweiterten Zugang zu mehr wirtschaftlichen Möglichkeiten. Wer ein Motorrad besitzt, kann nun auch über die Uber-App flexibel und unabhängig Geld verdienen“, so das Unternehmen. Die Nutzer der App können Motorradfahrten mit einem registrierten Fahrer-Partner anfordern und alle Fahrten sind über eine Versicherungspolice bei „MAPFRE“ haftpflicht- und unfallversichert.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unser dreijähriges Bestehen in diesem Land mit der Einführung eines neuen Produkts feiern können, das auf Barrierefreiheit ausgerichtet ist. Wir denken ständig darüber nach, neue Mobilitätsalternativen durch den Einsatz von Technologie zu schaffen, damit unsere Nutzer selbst entscheiden können, wie sie sich effizient und sicher fortbewegen“, so Felipe Fernández Aramburu, Regionalleiter von „Uber“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!