Wasserkraftwerk in Costa Rica erhält neues Leben durch Krypto-Mining

images

Das hydroelektrische Unternehmen mit seinen drei Anlagen im Wert von 13,5 Millionen US-Dollar und einer Kapazität von drei Megawatt investierte eine halbe Million US-Dollar, um in das Hosting von Digital Mining Computern einzusteigen (Fotos: datacentercr)
Datum: 11. Januar 2022
Uhrzeit: 16:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein kleiner Fluss inmitten von Kaffeeplantagen, Zuckerrohrfeldern und einem Wald liefert Energie für ein Wasserkraftwerk in Costa Rica, das Hunderte von Computern speist, die mit dem Kryptowährungs-Mining verbunden sind. Mehr als sechshundertfünfzig Maschinen von einhundertfünfzig Kunden arbeiten nonstop in acht Containern, die von der Anlage am Rio Poas versorgt werden – fünfunddreißig Kilometer von San Jose entfernt, der Hauptstadt eines Landes, das fast seine gesamte Energie aus grünen Quellen gewinnt. Die Anlage war praktisch gezwungen, sich nach dreißig Jahren neu zu erfinden, weil die Regierung während der Pandemie aufgrund des Überangebots an Strom in dem mittelamerikanischen Land, in dem der Staat ein Monopol auf die Energieverteilung hat, keine Elektrizität mehr kaufte. „Wir mussten neun Monate lang pausieren und vor genau einem Jahr hörte ich von Bitcoin, Blockchain und digitalem Mining“, so Eduardo Kooper, Präsident des Familienunternehmens, dem die sechzig Hektar große Farm „Data Center CR“ und die Anlage gehören.

Das hydroelektrische Unternehmen mit seinen drei Anlagen im Wert von 13,5 Millionen US-Dollar und einer Kapazität von drei Megawatt investierte eine halbe Million US-Dollar, um in das Hosting von Digital Mining Computern einzusteigen. Kooper bekräftigte, dass internationale Kryptowährungs-Miner auf der Suche nach sauberer, billiger Energie und einer stabilen Internetverbindung sind, von denen Costa Rica reichlich hat. Er vertritt jedoch die Meinung, dass die Regierung Costa Ricas aggressiver vorgehen sollte, um mehr Krypto-Mining-Geschäfte anzuziehen. Costa Rica hat keine spezifischen Vorschriften für Kryptowährungen, im Gegensatz zu El Salvador, das als erstes Land der Welt im September 2021 Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt hat. Die Zentralbank von Costa Rica schafft nach eigenen Angaben Raum für technologische Innovationen, damit sich eine Fintech-Industrie entwickeln kann und beobachtet die Entwicklungen ständig.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.