Machu Picchu: Vollständige Covid-Impfung

machu-picchu

Weltberühmte Inka-Zitadelle Machu Picchu (Foto: Archiv)
Datum: 17. Januar 2022
Uhrzeit: 13:31 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Peru breitet sich das Coronavirus weiter stark aus. Die Infektionen erreichen fast täglich neue Rekorde, das Gesundheitssystem kommt an seine Grenzen. Angesichts der Zunahme der Coronavirus-Fälle in der Region Cusco haben die Behörden angeordnet, die Impfkampagnen und die Kontrolle des Impfausweises zu verstärken, der die vollständige Impfung gegen COVID-19 bescheinigt. Laut Jean Paul Benavente, Regionalgouverneur von Cusco, sind von einhundert Personen, die auf die Krankheit getestet werden, dreißig mit dem Virus infiziert. Machu Picchu ist die Ikone des Tourismus und aus diesem Grund ist die Zahl der Besucher hoch.

Da die Inka-Zitadelle die Haupttouristenattraktion der Region und des Landes ist, werden die Präventionsmaßnahmen in diesem Bereich verstärkt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums herrscht in den Provinzen La Convención und Urubamba in Cusco höchste Ansteckungsgefahr. „Was wir tun, ist, die Impfkampagnen zu verstärken. Machu Picchu, eine Ikone des Tourismus im Land, war eines der ersten Gebiete, in denen wir vor acht Monaten die Impfung von Menschen ab achtzehn Jahren eingeführt haben“, erklärte Benavente in einem Interview mit einem Radiosender.

Im Jahr 2021 wurden in der Region Cusco insgesamt 600.000 Touristen gezählt. In diesem Jahr werden täglich bereits 2.340 nationale Besucher registriert. Die Impfung wurde ausgeweitet und umfasst nun auch Beschäftigte in Restaurants, Servicepersonal von Handelsunternehmen und andere Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Tourismus. Um weitere Maßnahmen zu fördern, wird der Technische Verwaltungsausschuss von Machu Picchu einberufen. Zu den geplanten Initiativen gehört die Forderung nach einem Impfausweis mit vollständigen Impfdosen sowohl für Zugreisende als auch für Reisende, die mit dem Bus zum Inka-Heiligtum fahren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!