Tonga-Vulkan „wandert“ nach Rio und verändert die Himmelsfarbe

rot

Frühaufsteher haben bemerkt, dass der Himmel in Rio de Janeiro in dieser Woche anders aussieht (Foto: Latinapress)
Datum: 28. Januar 2022
Uhrzeit: 20:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Frühaufsteher haben bemerkt, dass der Himmel in Rio de Janeiro in dieser Woche anders aussieht. Die Morgendämmerung nahm einen rosa-violetten Farbton an, der wunderschöne Bilder lieferte. Die leuchtende Farbe am Himmel hat nichts mit den hohen Temperaturen der Woche zu tun – am Donnerstag (27.) wurden in Barra da Tijuca über vierzig Grad Celsius erreicht. Schuld daran ist der Vulkanausbruch vor Tonga, der deutlich stärker war als die Sprengkraft der Hiroshima-Atombombe.

Die Eruption am 15. Mai, deren Kraft die einer Atombombe übertraf und einen verheerenden Tsunami auslöste, brachte auch den Himmel durcheinander. Der Rauch des Unterwasserkegels „reiste“ über den Südpazifik und erreichte 13.000 Kilometer später Rio de Janeiro. Die Partikel des Tonga-Vulkans färben, wenn sie von der Sonne angestrahlt werden, den Himmel ein. In der Morgen- und Abenddämmerung, wenn die Zahl der Sterne gering ist, erscheinen diese Töne. Das Phänomen wird nach Angaben von „Climatempo“ noch einige Tage anhalten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!