Venezuela: „Starke Unterstützung“ für die Invasion der Ukraine

mad

Nicolás Maduro ist weitgehend isoliert (Foto: Archiv)
Datum: 01. März 2022
Uhrzeit: 18:48 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Wladimir Putin und Nicolás Maduro führten am Dienstag (1.) ein Telefongespräch, in dem der venezolanische Diktator seine volle Unterstützung für den Einmarsch Moskaus in der Ukraine zum Ausdruck brachte. Der Dialog wurde vom Kreml in einer Presseerklärung bestätigt. Im Einklang mit dem Narrativ, das der Kreml in der öffentlichen Meinung zu installieren versucht, um seinen Angriff auf die ukrainische Zivilbevölkerung zu rechtfertigen, berichtete der Pressedienst des Regimes: „Wladimir Putin teilte seine Einschätzungen zu den Entwicklungen in der Ukraine mit und wies darauf hin, dass die Ziele der speziellen Militäroperation der Schutz der Zivilbevölkerung im Donbass, die Anerkennung der DVR und der LPR durch Kiew und die Souveränität Russlands über die Krim sowie die Entmilitarisierung und Entnazifizierung des ukrainischen Staates und die Gewährleistung seines neutralen und atomfreien Status sind.“

„Nicolas Maduro hat die entschlossenen Maßnahmen Russlands nachdrücklich unterstützt“, heißt es in der Erklärung des Kremls. Der chavistische Diktator habe die „destabilisierenden Aktivitäten der USA und der NATO“ verurteilt, heißt es weiter. „Die beiden Seiten erörterten aktuelle Fragen zur weiteren Stärkung der russisch-venezolanischen strategischen Partnerschaft und zur Umsetzung gemeinsamer Projekte. Die Parteien vereinbarten, den Austausch von Delegationsbesuchen und Kontakten auf verschiedenen Ebenen fortzusetzen“, heißt es in der Pressemitteilung. Maduros „starke Unterstützung“ für Putin kommt inmitten einer fast einstimmigen internationalen Verurteilung der brutalen militärischen Aggression Moskaus. Die Allianz zwischen den beiden Regimen ist nicht neu und Caracas ist ein treuer Verbündeter des Kremls, ebenso wie andere lateinamerikanische Länder wie Kuba und Nicaragua.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    C.H.Sievers

    Würg,…..was für ein erbärmlich- hochnotpeinliches, geradezu kriecherisch- schleimiges Angebiedere von Maduro & Co. an einen offenkundigen Mörder, infamen Lügner und Kriegsverbrecher!

    Fidel Castros Kommentar Zitat fällt mir spontan dazu ein: „Gusano y lamebotas“.
    Auf ewig,…..elende Schande!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!