Lateinamerika: Cloud auf dem Vormarsch

clud

Der Weg zur Cloud-Einführung war jedoch nicht für alle Unternehmen einfach (Foto: seproGov)
Datum: 13. März 2022
Uhrzeit: 13:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die technologische Automatisierung von Geschäftsprozessen, die vor allem durch die Pandemie der letzten zwei Jahre vorangetrieben wurde, hat viele Unternehmen dazu gebracht ihre Daten in ein Cloud-System zu migrieren. Die steigende Nachfrage nach dieser Art von Diensten wird sich auf das Wachstum der Cloud-Einführung auswirken. Nach Angaben des globalen Beratungsunternehmens „International Data Corporation“ (IDC) werden Cloud-Services in Lateinamerika bis 2023 um 30,4 % wachsen. Im speziellen Fall von Chile prognostiziert das Technologieunternehmen, dass das Wachstum nahe dem Durchschnitt der Region liegen wird, mit einer Wachstumsrate von etwa 29,7 % für Enterprise Cloud Services. Der Boom der Unternehmens-Cloud ist so groß, dass die großen Technologieunternehmen, die diesen Dienst anbieten, weitere Cloud-Regionen einrichten wie z. B. Google, das im Dezember letzten Jahres seine zweite Cloud-Region in Santiago eingeweiht hat. Dies tat Huawei auch im November 2021, als es die Eröffnung einer neuen Cloud-Region für Lateinamerika ankündigte, die sich in Tultitlán de Mariano Escobedo in Mexiko befinden wird. Die neue Region kommt zu den bestehenden Regionen in Chile, Brasilien und Mexiko hinzu.

Der Weg zur Cloud-Einführung war jedoch nicht für alle Unternehmen einfach. Auf der einen Seite gibt es diejenigen, die mit der Cloud-Welt nicht vertraut waren und denen es schwerer fiel, diese Technologie zu übernehmen, da sie für den größten Teil des zweiten und dritten Quartals 2020 Kollaborationsdienste unter Vertrag nehmen und die virtuelle Technologie mit Hilfe von Spezialisten implementieren mussten. Auf der anderen Seite gibt es Unternehmen, die die Cloud-Technologie bereits vorher eingesetzt haben. In diesem Fall war die Auswirkung der Pandemie minimal, und die Anpassung an virtuelle Umgebungen wurde beschleunigt, indem die gesammelten Informationen genutzt wurden, um Entscheidungen auf der Grundlage neuer Verbraucherprofile zu treffen.

Cloud-Lösungen sind nicht der einzige Dienst, der auf dem Vormarsch ist und ein großes Potenzial hat. Es gibt Unternehmensanwendungen, die direkt mit Unified Communications verbunden sind. Für IDC gibt es andere Märkte und Lösungen, die sich beschleunigen werden, wie z. B. Plattformen für künstliche Intelligenz (KI), die, obwohl sie kleine Märkte sind, ein enormes Wachstumspotenzial haben. Dies gilt nicht nur für Chile, sondern für ganz Lateinamerika, wo sie wesentlich zur Automatisierung grundlegender Aufgaben beigetragen haben. Auf diese Weise schließt sich Lateinamerika dem globalen Technologietrend an. Laut der „IDC IT Investments Trends Survey of IT Decision Makers in companies above 100 employees“ wurde eine zunehmende Priorisierung von Business Intelligence-Initiativen festgestellt: Big Data, Analytics, AI und Machine Learning. Dies spiegelt sich in der Tätigkeit verschiedener Wirtschaftszweige wider, z. B. im Finanzsektor. Laut Daten aus dem Global Banking Report von NTT DATA ist die oberste Führungsebene von Finanzunternehmen der Meinung, dass die Implementierung von KI in den kommenden Jahren der entscheidende Wettbewerbsfaktor für den Erfolg sein wird. Tatsächlich stimmen 83 % der Befragten zu, dass KI neue Möglichkeiten schafft, um Angebote zu differenzieren und Kunden zu gewinnen, und zwar durch den Zugang zu einzigartigen Datensätzen.

„Lateinamerika ist eine Region, in der es noch viele Herausforderungen bei der Lösung von Anwendungsproblemen gibt und in der die Systeme oft nicht miteinander kommunizieren. Der Trend, hybrides Arbeiten zu ermöglichen, wird sich fortsetzen. In einigen Fällen wurde die Möglichkeit gesehen, in virtuellen Modellen zu arbeiten, in anderen Fällen ist die Rückkehr ins Büro notwendiger. Aber die Investitionen und die Implementierung dieser Art von Technologie verhindern nicht, dass es eine gemischte Umgebung für verschiedene Bereiche gibt und dies ermöglicht es sogar, dass die benötigte Rolle in einem anderen Land oder auf einem anderen Kontinent angesiedelt wird, weil es an lokalen Talenten mangelt“, sagt Enrique Phun, Senior Software Analyst bei „IDC Latin America“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!