„Air Canada“ und Mexikos „Aeromar“ unterzeichnen Interline-Abkommen

air

Aeromar-Flüge können bald auch für das Vielfliegerprogramm von "Air Canada" angerechnet werden (Foto: Aeromar Mexico)
Datum: 30. März 2022
Uhrzeit: 11:14 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die Fluggesellschaft „Air Canada“ und die mexikanische Fluggesellschaft „Aeromar“ haben eine Vereinbarung über die gemeinsame Vermarktung von Flugstrecken durch Mexiko unterzeichnet. Dies teilten beide Airlines am Dienstag (29.) mit. „Air Canada“, die bereits sieben touristische Ziele in Mexiko anfliegt, wird es Reisenden nun ermöglichen, über die regionale Fluggesellschaft elf neue Städte in Mexiko sowie Kubas Hauptstadt Havanna anzufliegen. Durch die Partnerschaft wird die kanadische Fluggesellschaft in diesem Sommer mehr Flüge nach Mexiko anbieten als vor der Pandemie und bis zum Winter sollen mehr als einhundert Flüge in das Land angeboten werden. „Diese Vereinbarung wird unsere Strategie vorantreiben, unsere großen kanadischen Drehkreuze mit Anschlussflügen zu stärken“, so Mark Galardo, Geschäftsführer von „Air Canada“.

Letzte Woche kündigte „Air Canada“ an, ihre Flotte um sechsundzwanzig neue Flugzeuge zu erweitern, da die Nachfrage nach Flügen aus Kanada in den letzten Monaten stark angestiegen ist. Reisende werden nun in der Lage sein, Air Canada- und Aeromar-Tickets für dieselbe Strecke zu kaufen, obwohl die Unternehmen sagten, dass sie immer noch ein Code-Sharing-Abkommen prüfen. Aeromar-Flüge können bald auch für das Vielfliegerprogramm von „Air Canada“ angerechnet werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!