„Tesla“ unterzeichnet Vereinbarung mit „Vale“ – Update

tesal-1

Tesla Motors wurde mit dem Ziel gegründet, Elektroautos für ein breites Publikum zu bauen (Foto: teslamotors)
Datum: 01. April 2022
Uhrzeit: 12:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Wie „Bloomberg News“ unter Berufung auf Quellen berichtet, hat „Tesla“ ein nicht genanntes Geschäft mit dem brasilianischen Bergbauunternehmen „Vale“ über die Lieferung von Nickel abgeschlossen. Das Material gilt als wesentlicher Bestandteil für die Herstellung von Batterien für Elektrofahrzeuge. Der Preis für Nickel, das zur Herstellung von rostfreiem Stahl verwendet wird und eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Batterien für Elektroautos spielt, war bereits stetig gestiegen, bevor der Konflikt in der Ukraine die Preise in die Höhe schießen ließ und Anfang März zu Turbulenzen an der Londoner Metallbörse führte.

„Tesla“ war von den Lieferkettenproblemen infolge der COVID-19-Pandemie weniger betroffen als andere Autohersteller, die ihre Produktion aufgrund von Engpässen bei Komponenten wie Chips und Batterien für Elektrofahrzeuge gedrosselt haben. CEO Elon Musk erklärte Anfang des Monats, dass der Elektroautohersteller und sein Autounternehmen „SpaceX“2 einem erheblichen Inflationsdruck bei Rohstoffen und Logistik ausgesetzt sind.

Update, 7. Mai

„Vale“ gab am Freitag bekannt, dass es einen langfristigen Vertrag mit dem US-Elektrofahrzeughersteller „Tesla“ über die Lieferung von Nickel aus seinen kanadischen Betrieben unterzeichnet hat. „Vale“ machte keine Angaben zu den finanziellen Einzelheiten des Geschäfts. Das brasilianische Bergbauunternehmen teilte in einem Wertpapierantrag mit, dass „Tesla“ mit kohlenstoffarmem Nickel der Klasse 1 beliefert wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!