Inflation Brasilien: Stärkster Anstieg seit 28 Jahren

kohle

Der IPCA-Verbraucherpreisindex (BRCPI=ECI) stieg im Vergleich zum Februar um 1,62 Prozent (Foto: Marcello Casal JrAgência Brasil)
Datum: 09. April 2022
Uhrzeit: 13:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianische Inflation war im März so hoch wie seit 28 Jahren nicht mehr. Dies geht aus offiziellen Daten vom Freitag (8.) hervor. Damit wurden die Erwartungen übertroffen und die Zinswetten angeheizt, da der Krieg in der Ukraine die Kraftstoff- und Lebensmittelpreise stark in die Höhe trieb. Der IPCA-Verbraucherpreisindex (BRCPI=ECI) stieg im Vergleich zum Februar um 1,62 Prozent, teilte die staatliche Statistikbehörde IBGE mit. Damit beschleunigte sich der Anstieg von 1,01 Prozent im Vormonat und lag deutlich über dem in einer Reuters-Umfrage unter Wirtschaftswissenschaftlern prognostizierten Anstieg von 1,3 Prozent.

Die brasilianischen Zinsterminkontrakte stiegen auf breiter Front und Ökonomen wiesen darauf hin, dass die für den nächsten Monat allgemein erwartete Zinserhöhung möglicherweise nicht die letzte des Zyklus sein wird, wie die Zentralbank zuvor angedeutet hatte. Die 12-Monats-Inflation kletterte bis März auf 11,30 Prozent, verglichen mit 10,54 Prozent im Vormonat – die höchste 12-Monats-Rate seit 2003 und weit über dem Jahresendziel der Regierung von 3,5 Prozent.

Auch in Chile stiegen die Verbraucherpreise im März um 1,9 Prozent, wie Daten vom Freitag zeigen. Dies ist der stärkste Anstieg in diesem Monat seit 1993, da die steigenden Rohstoffpreise die Zentralbanken in ganz Lateinamerika unter Druck setzen. In Brasilien stiegen im März acht der neun vom IBGE erfassten Preiskategorien, wobei der stärkste Druck vom Transportwesen ausging, das im März um 3,02 Prozent stieg, sowie von Nahrungsmitteln und Getränken, die um 2,42 Prozent zulegten. Diese beiden Kategorien allein trugen fast drei Viertel zur monatlichen Gesamtinflation bei, fügte IBGE hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!