Paraguay und Argentinien wollen Integration stärken

minister

Das bilaterale Treffen fand diesen Freitag (8.) im Regierungspalast statt (Foto: Governo)
Datum: 10. April 2022
Uhrzeit: 13:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Außenminister Paraguays und Argentiniens haben ein 18 Punkte umfassendes Kommuniqué, in dem sie die guten Beziehungen zwischen den beiden Ländern hervorheben und ihre Bereitschaft bekräftigen, weiterhin gemeinsam an der Vertiefung der Integration zu arbeiten, unterzeichnet. Das bilaterale Treffen fand diesen Freitag (8.) im Regierungspalast statt. Bei dieser Gelegenheit unterzeichneten Euclides Acevedo und Santiago Cafiero auch das Abkommen über Luftverkehrsdienste, das das vorherige Abkommen von 1964 aktualisiert.

Beide waren der Ansicht, dass der Ausbau des Luftverkehrs für die wirtschaftliche Entwicklung beider Länder von großer Bedeutung ist. Sie bekräftigten auch das Engagement für den Integrationsprozess im Rahmen des Mercosur (Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay) und den Willen, weiterhin gemeinsam an der Konsolidierung der Zollunion zu arbeiten.

„Sie waren sich einig, dass die interne und externe Agenda des Blocks besser ergänzt werden muss um die Integration als kollektive Plattform zur Bewältigung globaler Herausforderungen zu vertiefen“, heißt es in der Erklärung. Bei dieser Gelegenheit legte die argentinische Delegation einen Vorschlag zu Radar-, Telekommunikations- und Erdbeobachtungssatelliten vor und hat auch Schulungen im technischen Bereich angeboten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!