Panama billigt Gesetz zur Förderung der Elektromobilität

elektrobus

Elektrobus in der brasilianischen Stadt São Luiz (Foto: Divulgação/Elektro)
Datum: 26. April 2022
Uhrzeit: 16:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Panama hat am Montag (25.) das Gesetz 162 verabschiedet. Die verbindliche Rechtsnorm fördert die Elektromobilität im Landverkehr und zielt darauf ab, die Treibhausgasemissionen im zentralamerikanischen Land durch den verstärkten Einsatz erneuerbarer Energien zu reduzieren. Das Gesetz wurde vom Präsidenten der Republik, Laurentino Cortizo Cohen, in einem offiziellen Akt im Gelben Saal des Präsidentenpalastes abgesegnet. Mit dieser neuen Verordnung müssen die autonomen und teilautonomen öffentlichen Einrichtungen des Staates ihren Fuhrpark, der mit Kraftstoff betrieben wird, schrittweise durch Elektroautos ersetzen. Ab 2025 müssen zehn Prozent der Fahrzeuge öffentlicher Einrichtungen und des kollektiven und selektiven Verkehrs elektrisch sein; 2027 steigt dieser Prozentsatz auf fünfundzwanzig und 2030 werden es vierzig Prozent Elektroautos sein. Im Falle des öffentlichen Nahverkehrs müssen 2025 mindestens zehn Prozent der Fahrzeugflotte elektrisch sein, 2027 steigt dieser Prozentsatz auf zwanzig und 2030 auf dreiunddreißig Prozent. „Dieses neue Gesetz steht im Einklang mit der Energiestrategie der Regierung, die darauf abzielt, auf weniger umweltschädliche Energiequellen umzusteigen, eine Politik, die angesichts des Anstiegs der Kohlenwasserstoffpreise aufgrund geopolitischer und externer Faktoren immer wichtiger wird“, so der Präsident.

Die Transit- und Landverkehrsbehörde (ATTT) wird eine jährliche Überprüfung durchführen, um sicherzustellen, dass die Verkehrsunternehmen den Ersatz von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor durch Elektrofahrzeuge einhalten. Der Regierungschef erklärte, dass die Energiewende im Plan der Regierung vorgesehen ist, mit Vorschlägen für den Wechsel der Technologie in verschiedenen Produktionsbereichen als Weg zu einem moderneren, saubereren und umweltfreundlicheren Land. Elektrofahrzeuge werden ein grünes Nummernschild tragen. Das Nationale Energiesekretariat und die Gemeinden werden sich um alles kümmern, was mit den elektrischen Ladestationen zusammenhängt. Außerdem werden die Gemeinden die Befreiung von der Zahlung des Kfz-Kennzeichens/Steuer für einen Zeitraum von fünf Jahren verwalten, gerechnet ab dem Datum des Kaufs neuer Elektroautos und ab dem Datum des Inkrafttretens des Gesetzes für zuvor erworbene Elektroautos. Cortizo Cohen betonte, dass Panama weiterhin Maßnahmen ergreift, die „uns als eines der führenden Länder in der Kampagne zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks positionieren und so dazu beitragen, das Fortschreiten der globalen Erwärmung aufzuhalten“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!