Höchste Christus-Statue der Welt in Encantado

statue-neue-gross

In der Gemeinde Encantado (Verzaubert) hat der Bildhauer Markus Moura aus Ceará die letzten Details der Christus-Statue "Cristo Protetor" fertiggestellt (Fotos: Prefeitura de Encantado)
Datum: 30. April 2022
Uhrzeit: 13:03 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In der Gemeinde Encantado (Verzaubert) hat der Bildhauer Markus Moura aus Ceará die letzten Details der Christus-Statue „Cristo Protetor“ (Cristus, der Beschützer) fertiggestellt. Auf dem Gipfel des Morro das Antenas, rund 400 Meter über dem Meeresspiegel, wurde das 1.700 Tonnen schwere Gebilde aus Stahl und Beton gefertigt. Die Statue ist 43,5 Meter hoch, wenn man den Sockel mitzählt. Die Armspannweite beträgt 39 Meter, mit dem Bau wurde im Juli 2019 begonnen. „Cristo Protetor“ übetrifft damit die monumentale Christusstatue im Süden Rio de Janeiros. „Cristo Redentor“ (Christus, der Erlöser) ist 30 Meter hoch und steht auf einem acht Meter hohen Sockel, umgeben vom Tijuca-Nationalpark im Südteil der Stadt. Das Município de Encantado ist eine brasilianische Gemeinde im Bundesstaat Rio Grande do Sul.

Der Veranstaltungsort wird erst im nächsten Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Die nach Angaben der Gemeinde „größte Christus-Statue der Welt“ hat einen Aussichtspunkt für Besucher, die durch ein großes herzförmiges Fenster hinausschauen können. Die Aussicht muss mit dem spektakulären Anblick konkurrieren, den Touristen vom „Cristo Redentor“, der auf dem Corcovado-Berg in Rio steht, über die Bucht von Guanabara genießen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!