Bitcoin House: Erstes Bitcoin Business Center in Peru

bitcoin

Die Eröffnung des "Bitcoin House" kommt zu einem günstigen Zeitpunkt (Foto: BitcoinHouse)
Datum: 01. Mai 2022
Uhrzeit: 19:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Einführung der Bitcoin-Technologie in Lateinamerika hat ein Ausmaß erreicht, das sich nur wenige vorstellen konnten. Ein Beweis dafür ist die Eröffnung des ersten auf Bitcoin und Kryptowährungen spezialisierten Geschäftszentrums. Dies ist das „Bitcoin House“, ein Raum für Geschäftsleute, Investoren und Unternehmer, die sich mit dezentraler Finanzierung beschäftigen. Die Einweihung wird am 30. April in Lima, der Hauptstadt Perus, stattfinden. Der Veranstaltungsort wird über private Büros, ein Aufnahmestudio, ein Auditorium und eine Cafeteria verfügen. Peru beherbergt damit das größte Bitcoin-Geschäftszentrum Lateinamerikas. „Bitcoin House“ ist ein Konzept, das dank Carlos Leyva, dem derzeitigen CEO und Gründer, zustande kam. Die Idee dieses Visionärs war es, einen einzigartigen Raum zu schaffen, der Unternehmern und Liebhabern von Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain gewidmet ist. Der Veranstaltungsort hat ein Fassungsvermögen von dreihundert Personen und bietet eine Reihe von Veranstaltungszentren. In den Einrichtungen des „Bitcoin House“ ist jeder willkommen und für die Dienstleistungen kann erwartungsgemäß mit Kryptowährungen bezahlt werden. Dieses Geschäftszentrum verspricht, eine Ikone in Peru und ganz Lateinamerika zu werden.

Die Eröffnung des „Bitcoin House“ kommt zu einem günstigen Zeitpunkt, denn am 29. und 30. April findet in Lima die „Cripto Capital Conference“ statt. Es wird erwartet, dass dieses Geschäftszentrum das Wachstum der Kryptowährungsgemeinschaft in Peru unterstützt und die Akzeptanz in ganz Lateinamerika fördert. Es wird eine Brücke für Unternehmer und Unternehmen sein, ein Ort, an dem sie Ideen diskutieren und Projekte ins Leben rufen können, die das Potenzial haben, das Finanzsystem, wie wir es kennen, zu verändern. Das Geschäftszentrum wird fünf Stockwerke haben und befindet sich in der Avenida Agustín La Rosa Toro, Nr. 1193, im Bezirk San Borja, Lima. Es wird technologische Bereiche und Einrichtungen haben, die der Traum eines jeden Bitcoiners sind. „Bitcoin House Peru“ ist erst der Anfang. Die nächsten Zentren werden bereits in den Städten Trujillo, Cusco und Arequipa sowie international in Panama, Kolumbien, Bolivien, Ecuador, Chile, Argentinien und Dubai vorbereitet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!