Erneut Journalist in Mexiko ermordet

TOT

Luis Enrique Ramirez, ein altgedienter Journalist und Kolumnist bei "El Debate", wurde am Rande einer Landstraße entdeckt (Foto: Twitter)
Datum: 06. Mai 2022
Uhrzeit: 11:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Am Donnerstag (5.) wurde im nordwestlichen Bundesstaat Sinaloa ein mexikanischer Journalist tot aufgefunden. Dies ist bereits der neunte Todesfall eines Medienmitarbeiters in einem für das Land beispiellos blutigen Jahr, das internationale Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Luis Enrique Ramirez, ein altgedienter Journalist und Kolumnist bei „El Debate“, wurde am Rande einer Landstraße entdeckt, wie der Generalstaatsanwalt des Bundesstaates auf „Twitter“ mitteilte. Ramirez‘ Leiche war in Plastik eingewickelt und befand sich in einem schwarzen Sack.

Er war eine anerkannte Persönlichkeit in Sinaloa und darüber hinaus, da er in seiner 40-jährigen Berufstätigkeit bei einigen der größten Zeitungen des Landes gearbeitet hatte. Ramirez sei schon früher Opfer von „Aggressionen“ gewesen, erklärte Juan Vazquez von „Article 19“, einer Menschenrechtsorganisation, die sich für die Pressefreiheit einsetzt, gegenüber Reuters. „Ich spüre die unmittelbare Gefahr, dass ich derjenige bin, der verfolgt wird, weil es ein Muster [von Morden] gibt, in das ich passe“, befürchtete Ramirez vor einigen Jahren in einem Interview mit lokalen Medien.

Einem im April veröffentlichten Bericht von „Article 19“ zufolge ist die Gewalt gegen die Presse während der Amtszeit von Präsident Andres Manuel Lopez Obrador sprunghaft angestiegen. Allein während seiner Amtszeit wurden vierunddreißig Journalisten getötet, darunter auch Ramirez.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!