Elon Musk trifft sich mit Präsident Bolsonaro

spaxe

Das System funktioniert dank einer Reihe von Satelliten in niedriger Umlaufbahn, die das Luft- und Raumfahrtunternehmen zuvor in den Weltraum geschossen hat und die zu einer echten globalen Revolution der digitalen Konnektivität geworden sind (Foto: SpaceX)
Datum: 20. Mai 2022
Uhrzeit: 12:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Elon Musk wird sich nach Angaben der Regierung am Freitag (20.) mit Präsident Jair Messias Bolsonaro im Landesinneren von São Paulo treffen. Laut Fábio Faria, Minister für Kommunikation, will Musk mit der brasilianischen Regierung über die Anbindung und den Schutz des Amazonasgebiets diskutieren. „SpaceX“, das Raumfahrtunternehmen des reichsten Mannes der Welt, hatte im Januar von der Telekommunikationsbehörde „Agência Nacional de Telecomunicações“ (Anatel) die Genehmigung erhalten, im Land tätig zu werden. „Auf Einladung des Ministers für Kommunikation trifft der Geschäftsmann @elonmusk diesen Freitag in Brasilien ein, um mit der brasilianischen Regierung über Konnektivität und den Schutz des Amazonas zu verhandeln“, schrieb Fábio Faria auf „Twitter“.

Im Januar erteilte „Anatel“ das Recht/Genehmigung, in Brasilien einen ausländischen nicht geostationären Satelliten mit niedriger Umlaufbahn für „Starlink“, das Satellitensystem von „SpaceX“, zu betreiben. Damit kann das Raumfahrtunternehmen von Musk seinen Satellitendienst auf dem gesamten brasilianischen Staatsgebiet anbieten, wobei die Nutzungsrechte bis 2027 gelten. Im Februar dieses Jahres hat die Regierung des Bundesstaates Amazonas auch mit „SpaceX“ Kontakt aufgenommen, um die Technologie des milliardenschweren Unternehmens in dem Bundesstaat zu installieren. Musk hatte bereits sein Interesse bekundet, den Starlink-Betrieb in der Region aufzunehmen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!