Junge aus Ecuador wird zum TikTok-Star

tulio

Ein Junge namens Jhoel reitet jeden Tag auf seinem Lama "Bejamín" zur Schule in der ecuadorianischen Provinz Cotopaxi (Foto: ScreenshotYouTube)
Datum: 25. Mai 2022
Uhrzeit: 17:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Ein Junge namens Jhoel reitet jeden Tag auf seinem Lama „Bejamín“ zur Schule in der ecuadorianischen Provinz Cotopaxi. Internetnutzer haben die Geschichte durch ein auf „TikTok“ hochgeladenes Video viral gemacht, der Achtjährige avancierte zum Star des Videoportals. Jhoel muss zahlreiche Kilometer zurücklegen, um zum Bildungszentrum Suniquila in Angamarca, über zweihundert Kilometer von Quito entfernt, zu gelangen. Inmitten einer von Bergen umgebenen Landschaft, 2.966 Meter über dem Meeresspiegel und bei einer Durchschnittstemperatur von 7 Grad Celsius, galoppiert Jhoel auf „Bejamín“, während er einen kleinen Rucksack auf den Schultern trägt.

Als sich das Video auf „TikTok“ verbreitete, dachten viele Nutzer, Jhoel sei ein peruanischer Junge, doch bald wurde klar, dass die herzerwärmende Szene in Ecuador stattfand. Seit der Veröffentlichung des Videos wurde Jhoel von mehreren lokalen Youtubern besucht, die ihm und seiner Familie Geschenke brachten. Vor ein paar Tagen hat er zum Beispiel einen Plasmafernseher und einen Ball erhalten. Jhoel erhielt außerdem einen Computer, Schulmaterial und sogar einen Kuchen. Mehrfach wurde darauf hingewiesen, dass Jhoel die Panzaleo-Kultur repräsentiert und einen roten Poncho und einen schwarzen Hut trägt. Jhoel ist demnach das Beispiel für den „Anden-Chagra“, der auf einem „Lamingo“ (Lama) und nicht auf einem Pferd reitet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!