Regulierung der argentinischen medizinischen Cannabisindustrie

cannabis-uruguay

Das Ziel von medizinischem Cannabis besteht darin, einen Rechtsrahmen für öffentliche und private Investitionen in die gesamte medizinische Cannabiskette zu schaffen (Foto: Pixabay/PD)
Datum: 25. Mai 2022
Uhrzeit: 20:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der argentinische Präsident Alberto Fernández hat am Dienstag (24.) das Gesetz zur Regelung der Entwicklung der medizinischen Cannabis- und Industriehanfindustrie unterzeichnet. „Dies ist ein weiterer Triumph der Gesellschaft gegen die Heuchelei“, erklärte Fernández, als er die verbindliche Rechtsnorm bei einer Zeremonie in der Casa Rosada, dem Sitz der argentinischen Regierung, verkündete. In diesem Zusammenhang versicherte das Staatsoberhaupt, dass er „in dieser Angelegenheit sehr liberal ist“ und „deshalb diese Forderung aufgegriffen hat“, während er sich darüber freute, dass die Abgeordneten des Oberhauses, Carolina Gaillard und Mara Brawer, das Projekt unterstützt haben.

Das Ziel von medizinischem Cannabis besteht darin, einen Rechtsrahmen für öffentliche und private Investitionen in die gesamte medizinische Cannabiskette zu schaffen und die derzeitige Gesetzgebung zu ergänzen, die die therapeutische und palliative Verwendung von Cannabis im südamerikanischen Land erlaubt. Die Behörden der argentinischen Provinz Jujuy gaben bereits im Oktober vergangenen Jahres bekannt, dass sie das erste in Argentinien hergestellte Cannabisöl für medizinische Zwecke verwenden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!