Ecuador: „Kushki“ neues lateinamerikanisches Einhorn

einhorn

Die jüngste Erweiterung der Serie-B-Finanzierungsrunde um einhundert Millionen US-Dollar hat "Kushki" zum neuen lateinamerikanischen Einhorn gemacht (Foto: Kushki)
Datum: 10. Juni 2022
Uhrzeit: 11:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die jüngste Erweiterung der Serie-B-Finanzierungsrunde um einhundert Millionen US-Dollar hat „Kushki“ zum neuen lateinamerikanischen Einhorn gemacht. Das in Ecuador gegründete Unternehmen, das sich auf das Anbieten von Zahlungslösungen in der Region spezialisiert hat, hat damit die Schwelle von einer Milliarde US-Dollar überschritten und damit als erster Ländervertreter einen Meilenstein gesetzt. An der Runde beteiligten sich neue und bestehende Investoren, darunter „Kaszek Ventures“, „Clocktower Ventures“, „SoftBank Latin America Fund“ und „DILA Capital“, die insgesamt einhundertsechsundachtzig Millionen US-Dollar für die Serie B aufbrachten.

„Das Erreichen dieses Meilensteins in Zeiten wirtschaftlicher Ungewissheit ist ein Beweis für die Qualität und Widerstandsfähigkeit unseres gesamten Teams und für das enorme lateinamerikanische Talent, das in der Region vorhanden ist“, so Aron Schwarzkopf, CEO und Mitbegründer von „Kushki“. Die neuen Mittel werden verwendet, um die Entwicklung von „Kushki“ zu einer modernen Zahlungsinfrastruktur für ganz Lateinamerika zu beschleunigen, die digitale Zahlungstransaktionen jeder Kategorie unabhängig vom Land ermöglicht. Das Unternehmen hat gerade ein Jahr mit vielen Partnerschaften und neuen Kunden hinter sich, die ihm ein Wachstum von zweihundert Prozent beschert hatten. Heute ist das Unternehmen in Ecuador, Mexiko, Peru, Kolumbien und Chile tätig und beschäftigt siebenhundertfünfzig Mitarbeiter.

Wie das Unternehmen erklärt, hilft seine Zahlungsplattform Unternehmen in der gesamten Region, die Kosten und die Komplexität von Online-Zahlungen zu reduzieren und gleichzeitig die Akzeptanzraten zu verbessern und Betrug zu reduzieren. In diesem Sinne besteht die große Attraktion darin, die globalen Zahlungen, die lateinamerikanische Unternehmen erhalten können, mit den lokalen Währungen zu verbinden. Der Meilenstein des ecuadorianischen Unternehmens ist die Fortsetzung eines Trends, der Lateinamerika in einen attraktiven Pol für die Entwicklung technologiebasierter Unternehmen verwandelt hat, was sich verschiedenen Berichten zufolge in Investitionen in Höhe von rund fünfzehn Milliarden US-Dollar an Risikokapital im Jahr 2021 niederschlägt und insgesamt rund fünfzig Einhörne hervorbringt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!