Venezuela und der Iran unterzeichnen Kooperationsplan

maduro

Diktator Maduro hält sich mit Hilfe des Militärs an der Macht (Foto: Archiv)
Datum: 11. Juni 2022
Uhrzeit: 08:49 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Diktator Nicolas Maduro hat am Freitag (10.) bei seinem zweitägigen offiziellen Besuch in Teheran die Unterzeichnung eines 20-jährigen Kooperationsplans mit dem Iran angekündigt. In einem Interview mit dem iranischen Fernsehsender „Hispantv“ kündigte Maduro die Eröffnung einer wöchentlichen Flugroute von Caracas nach Teheran an und sagte, dass venezolanischer Kaffee an den Iran verkauft werden könne und dass am Samstag ein Abkommen über verschiedene Bereiche der Zusammenarbeit unterzeichnet werden solle. Laut „Hispantv“ wird sich Maduro während seines zweitägigen Besuchs auch mit dem iranischen Präsidenten Ebrahim Raisi treffen. Maduro traf am Freitag im Rahmen einer offiziellen Reise, die Anfang der Woche auch die Türkei und Algerien umfasste, in Teheran ein. Er wurde von Ministern und Beamten aus Bereichen wie Landwirtschaft, Technologie, Öl, Kommunikation, Tourismus und Verkehr begleitet.

Der Iran und Venezuela, die beide von den USA mit Sanktionen belegt wurden, haben seit 2020 ihre Zusammenarbeit ausgeweitet, insbesondere bei Energieprojekten und Öltauschgeschäften, um dem südamerikanischen Land zu helfen, die Auswirkungen der Maßnahmen Washingtons zu mildern. Im Mai unterzeichnete das staatliche iranische Unternehmen „National Iranian Oil Engineering and Construction“ einen Vertrag im Wert von rund 110 Millionen Euro, um Venezuelas kleinere Raffinerie mit einer Kapazität von 146.000 Barrel pro Tag zu reparieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!