Teilemangel: Volkswagen kürzt Arbeitszeit und Löhne in Brasilien

VW

Volkswagen beschäftigt im Werk Sao Bernardo do Campo in der Nähe von Sao Paulo fast 8.200 Mitarbeiter, von denen 4.500 am Fließband arbeiten (Foto: Volkswagen do Brasil)
Datum: 23. Juni 2022
Uhrzeit: 05:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die „Volkswagen AG“ wird die Arbeitszeit und die Löhne in ihrem Werk in Sao Bernardo do Campo in Brasilien kürzen. Der Konzern hat nach eigenen Angaben mit einem Mangel an Autoteilen und elektronischen Komponenten für die Montage seiner Fahrzeuge zu kämpfen. Die Metallarbeitergewerkschaft von Sao Bernardo do Campo teilte am Mittwoch (22.) mit, dass sie einem Plan des deutschen Automobilherstellers zugestimmt habe, die Arbeitszeit ab dem nächsten Monat um vierundzwanzig Prozent und die Löhne um zwölf Prozent zu kürzen. Nach Angaben der Gewerkschaft wird die Vereinbarung ab dem 7. Juli in Kraft treten, wenn die Arbeitnehmer von einer 10-tägigen Arbeitsniederlegung zurückkehren.

In einer Erklärung an die Nachrichtenagentur „Reuters“ bestätigte die brasilianische Niederlassung von Volkswagen, dass sie „neue Maßnahmen ergreifen wird, um die Belegschaft in der Niederlassung in Sao Bernardo do Campo während des Monats Juli aufgrund des Mangels an Bauteilen zu flexibilisieren“. Die Gewerkschaft erklärte, die Maßnahme werde monatlich neu bewertet und ihr Ende hänge von der Normalisierung der Versorgung mit Autoteilen ab. Wellington Damasceno, ein Gewerkschaftsfunktionär, betonte, die Maßnahme sei als Alternative zur Schließung einer ganzen Schicht ausgehandelt worden.

Volkswagen beschäftigt im Werk Sao Bernardo do Campo in der Nähe von Sao Paulo fast 8.200 Mitarbeiter, von denen 4.500 am Fließband arbeiten.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.