Chile: Ablehnung der neuen Verfassung nimmt zu

versammlung-2-1

Die Chilenen werden am 4. September in einem obligatorischen Referendum über die Annahme oder Ablehnung einer neuen Verfassung abstimmen (Foto: María Elisa Quinteros Constituyente D17 MEQ Chile)
Datum: 28. Juni 2022
Uhrzeit: 07:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Chile findet am 4. September eine Volksabstimmung über das Inkrafttreten der neuen Verfassung statt. In der jüngsten Umfrage liegt die Ablehnung um achtzehn Punkte vor der Zustimmung, während das positive Image des Präsidenten auf unter fünfundzwanzig Prozent fällt. Demnach wollen einundfünfzig Prozent der Wähler die neue Verfassung ablehnen, die Zustimmung liegt bei nur noch dreiunddreißig Prozent. Chile durchläuft einen Verfassungsprozess nachdem die politische Klasse beschlossen hat, diesen Weg zu wählen, um die soziale Krise vom Oktober 2019 zu lösen. Derzeit hat der Verfassungskonvent 387 Artikel ausgearbeitet. Am 4. Juli wird der Konvent aufgelöst, so dass Präsident Gabriel Boric für den 4. September eine obligatorische Volksabstimmung über die Annahme oder Ablehnung des Vorschlags einberufen kann.

Das Markt- und Meinungsforschungsunternehmen „Cadem“ fragte auch nach Alternativen für den Fall, dass die Option, die neue Verfassung abzulehnen, Erfolg hat. Nach Angaben der Befragten erwarten dreiunddreißig Prozent die Ablehnung des Textes, um einen neuen Prozess einzuleiten, der eine neue Verfassung ermöglichen würde. Etwa neunundzwanzig Prozent wollen, dass er angenommen wird, damit der Text dann umformuliert werden kann.

Boric’s Zustimmung sinkt

Andererseits wurde in Umfragen auch die Zustimmung zu Präsident Gabriel Boric gemessen. Laut „Pulso Ciudadano“ liegt die Zustimmung bei 24,3 Prozent, dem niedrigsten Wert seiner Amtszeit, nach einem Rückgang von 8,5 Prozent im Vergleich zur ersten Hälfte dieses Monats.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!