Argentinien kündigt neues Lithiumprojekt in Catamarca an

batt

Für Euphorie sorgt die wachsende Nachfrage des chemischen Elements für die Herstellung von Batterien (Foto: Reproducao/bateriaspioneiro)
Datum: 28. Juli 2022
Uhrzeit: 07:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Ultra Argentina SRL“ und die chinesische „Zangee Mining INC“ werden in den nächsten Jahren zweihundertneunzig Millionen US-Dollar in der argentinischen Provinz Catamarca investieren und Lithiumkarbonatprojekte erkunden und entwickeln. Dies teilte das Ministerium für Produktive Entwicklung am Mittwoch (27.) mit. Das Projekt beginnt mit einer Investition von vierzig Millionen US-Dollar für das Projekt Laguna Verde in der Nähe von Antofagasta de La Sierra und bis Ende 2023 wird „Zangee“ eine Hightech-Anlage installieren, die eine Investition von mindestens zweihundertfünfzig Millionen US-Dollar erfordert, so das Ministerium in einer Erklärung.

Argentinien, das mit einem Anteil von acht Prozent derzeit der viertgrößte Lithiumproduzent der Welt ist, will die Lücke zum benachbarten Chile schließen, das zweiundzwanzig Prozent produziert, beide aus Sole. Australien, das mit neunundvierzig der weltweit größte Produzent des Metalls ist, gewinnt das Mineral aus Gesteinen, die Pegmatite genannt werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.