Ehemalige Gouverneurin von Puerto Rico wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen

haft

In einem Korruptionsfall im Zusammenhang mit ihrer Wahlkampagne für 2020 ist am Donnerstag (4.) die ehemalige Gouverneurin von Puerto Rico verhaftet worden (Foto: TVScreen)
Datum: 05. August 2022
Uhrzeit: 07:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einem Korruptionsfall im Zusammenhang mit ihrer Wahlkampagne für 2020 ist am Donnerstag (4.) die ehemalige Gouverneurin von Puerto Rico verhaftet worden. Es ist das erste Mal in der Geschichte, dass ein ehemaliges Oberhaupt des einwohnerreichsten der Außengebiete der Vereinigten Staaten von Amerika auf Bundesebene angeklagt wird. Der US-Staatsanwalt für Puerto Rico, Stephen Muldrow, teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass eine Bundesjury am Mittwoch (3.) Anklage in sieben Punkten gegen Wanda Vázquez erhoben hat. Laut Anklage beteiligte sich die damalige Gouverneurin der Karibikinsel zwischen Dezember 2019 und Juni 2020 an einem Bestechungsprogramm, das von dem italienisch-venezolanischen Bankier Julio Martin Herrera Velutini und dem ehemaligen FBI-Agenten Mark Rossini, der als Berater für ihn arbeitete, initiiert wurde. 2019 war Herrera Velutinis Bank, die auf Puerto Rico tätig ist, Gegenstand einer Untersuchung des „Office of the Commissioner of Financial Institutions“ (OCIF), einer Bankenaufsichtsbehörde auf der Insel.

Über Mittelsmänner sollen Herrera Velutini und Rossini versprochen haben, Vázquez‘ Vorwahlkampf für ihre Partei „Partido Nuevo Progresista“ im Gegenzug für die Entlassung des OCIF-Direktors finanziell zu unterstützen. Der Anklageschrift zufolge nahm sie das Angebot an und forderte im Februar 2020 den Rücktritt des Direktors der Regulierungsagentur und die Ernennung eines ehemaligen Beraters von Herrera Velutini. Für diesen Gefallen sollen der Bankier und Rossini 300.000 US-Dollar für politische Berater bezahlt haben, die an der Kampagne von Vázquez mitwirkten, die die Vorwahlen gegen den derzeitigen puertoricanischen Gouverneur Pedro Pierluisi verlor. Die Staatsanwaltschaft behauptet auch, dass Herrera Velutini nach der Niederlage von Vázquez versucht hat, ihrenn Nachfolger zu bestechen, indem er ihm Mittel für seine Präsidentschaftskampagne im Austausch für einen positiven Abschluss einer von ihm durchgeführten Prüfung seiner Bank durch das „OCIF“ versprach.

Im August 2021 leistete Herrera Velutini eine Zahlung in Höhe von 25.000 Dollar an ein politisches Aktionskomitee, das mit dem derzeitigen Gouverneur in Verbindung steht, aber der vermeintliche Vermittler bei dieser Transaktion war in Wirklichkeit eine vom FBI verdeckte Person. Vázquez übernahm das Gouverneursamt im August 2019 durch eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs, nachdem der damalige Gouverneur Ricardo Rosselló inmitten von Massenprotesten zurückgetreten war. Er hatte das Amt bis 2021 inne, als er in den Vorwahlen seiner Neuen Progressiven Partei gegen den jetzigen Gouverneur Pedro Pierluisi verlor.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.