Hurrikan „Fiona“: Über 100.000 Haushalte auf Puerto Rico ohne Strom

hurrikan

Die Atlantische-Hurrikansaison beginnt am 1. Juni und endet am 30. November (Foto: NASA)
Datum: 06. Oktober 2022
Uhrzeit: 04:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Zwei Wochen nach Durchzug von Hurrikan „Fiona“ sind auf Puerto Rico noch immer rund 101.000 Haushalte ohne Strom. „Fiona“ traf die Karibikinsel am 18. September, etwa fünf Jahre nachdem der Hurrikan „Maria“ ebenfalls die Stromversorgung auf der Insel lahmgelegt hatte. Nachdem er Puerto Rico und die Dominikanische Republik getroffen hatte, drehte „Fiona“ nach Norden ab und traf am 24. September auf Ostkanada, wobei mehr als ein Drittel von Nova Scotia ohne Strom blieb.

Das Tempo der Wiederherstellung geht zwar langsam voran, aber schneller als nach „Maria“, als fast 1,5 Millionen Kunden eine Woche lang ohne Strom waren. Damals wurde das Netz von der „Puerto Rico Electric Power Authority“ (PREPA) betrieben, die inzwischen bankrott ist. „PREPA“ benötigte etwa 11 Monate, um die Stromversorgung aller Kunden wiederherzustellen, aber „Maria“ war ein viel stärkerer Sturm als „Fiona“ und hatte Puerto Rico 2017 als Hurrikan der Kategorie 4 mit Windgeschwindigkeiten von 249 Kilometern pro Stunde getroffen („Fiona“ als Sturm der Kategorie 1 mit Windgeschwindigkeiten von 137 km/h (137 km/h)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!