Nicaragua blockiert spanischsprachigen Sender CNN

cnn

CNN en Espanol" war der einzige verbliebene Sender, der den Nicaraguanern zur Verfügung stand und kritisch gegenüber Präsident Daniel Ortega berichtete (Foto: CNN)
Datum: 23. September 2022
Uhrzeit: 00:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nicaraguas Regime hat den spanischsprachigen Dienst von „CNN“ von allen Kabelkanälen im zentralamerikanischen Land gesperrt. Dies teilte der US-amerikanische Fernsehsender mit Sitz in Atlanta am Donnerstag (22.) mit. „CNN en Espanol“ war der einzige verbliebene Sender, der den Nicaraguanern zur Verfügung stand und kritisch gegenüber Präsident Daniel Ortega berichtete. In einer der letzten Sendungen interviewte der Sender einen ehemaligen nicaraguanischen Justizbeamten, der in den Vereinigten Staaten im Exil lebt. „Heute hat die Regierung von Nicaragua unser Fernsehsignal abgeschaltet und damit den Nicaraguanern die Nachrichten und Informationen unseres Senders vorenthalten, dem sie seit mehr als fünfundzwanzig Jahren vertrauen“, erklärte der Sender. „CNN“ fügte hinzu, dass seine spanischsprachige Website weiter betrieben wird.

Die Zensur in Nicaragua hat einen kritischen Punkt erreicht. Despot Ortega schaltet und waltet, unabhängige Medien sind wie auf Kuba nicht mehr tätig. In den letzten Wochen wurden mehrere religiöse und kommunale Radiosender geschlossen, mehr als zweihundert Journalisten sind seit 2018 ins Exil gegangen und haben aus Costa Rica, den Vereinigten Staaten und Europa über ihr Heimatland berichtet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.