Tokenisierte Tickets der Fluggesellschaft „Flybondi“

fly

Flybondi ist eine argentinische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Buenos Aires (Foto: Flybondi)
Datum: 26. September 2022
Uhrzeit: 07:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Argentinier können ab sofort tokenisierte Flugtickets mit der stabilen Kryptowährung USD Coin (USDC) kaufen. Dies folgt auf einer Allianz zwischen der Billigfluggesellschaft „Flybondi“ und „TravelX“, einem Kryptoasset-Unternehmen für die Reisebranche. Die NFTickets, wie sie die in nicht-fungible Token (NFTs) umgewandelten Tickets genannt haben, können über die Travel.xyz-Website durch Zahlung mit Binance Pay, der Kryptowährungs-Zahlungsplattform der Binance-Börse, erworben werden und sollen in den kommenden Monaten auf andere Zahlungsmittel und virtuelle Geldbörsen ausgedehnt werden.

Einer der Gründe für die Tokenisierung ist, dass die Tickets nach dem Kauf übertragen, zu einem festen Preis weiterverkauft oder versteigert werden können. Andererseits sehen „Flybondi“ und „TravelX“ darin eine neue Einnahmequelle, die auch dazu beitragen wird, die Transaktionskosten für die Fluggesellschaften zu senken. Für die Unternehmen ist dies eine „neue Phase, in der die Reisebranche und die neue Web3-Welt zusammenkommen“. All dies mit dem Ziel, den Reisenden eine wesentlich flexiblere Erfahrung zu bieten. Derzeit können auf der TravelX-Website Tickets für mehrere argentinische Provinzen und für internationale Flüge nach Brasilien erworben werden, wobei die Zahlung mit dem USDC-Stablecoin möglich ist. Die Preise reichen von USDC 53 für Bariloche bis Rio de Janeiro zu USDC 243.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!