„Mercado Pago“: Kauf und Verkauf von Bitcoin und Ethereum in Mexiko

mercado

"Mercado Pago", das Fintech des lateinamerikanischen E-Commerce-Riesen "Mercado Libre", kündigte am Dienstag (15.) eine neue Funktion für sein System an, die es Mexikanern ermöglicht, Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen (Foto: MercadoPago)
Datum: 16. November 2022
Uhrzeit: 06:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

„Mercado Pago“ schaltet in der Kryptowelt einen Gang höher. „Mercado Pago“, das Fintech des lateinamerikanischen E-Commerce-Riesen „Mercado Libre“, kündigte am Dienstag (15.) eine neue Funktion für sein System an, die es Mexikanern ermöglicht, Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen. Bis auf Weiteres werden die Nutzer in dem Land die beiden beliebtesten digitalen Vermögenswerte kaufen und verkaufen können: Bitcoin und Ethereum, sagte das Unternehmen auf einer Konferenz. Die Funktion „Mercado Pago criptomonedas“ wurde bereits auf dem brasilianischen Markt getestet und verzeichnete ein schnelles Wachstum von bis zu zwei Millionen Nutzern. In Mexiko hat die Plattform 150.000 Nutzer, die bereits Kryptowährungen gekauft, gehalten oder verkauft haben. Innerhalb kurzer Zeit ist es Mexiko gelungen, den brasilianischen Markt in Bezug auf das gehandelte Volumen zu übertreffen. Das Unternehmen gab an, dass es bereits Krypto-Nutzer in allen Bundesstaaten des Landes hat, mit einer größeren Präsenz in Mexiko-Stadt, dem Bundesstaat Mexiko, Jalisco, Veracruz und Nuevo Leon.

„Diese Funktion ist der nächste Schritt in unserer Entwicklung, nachdem wir unseren Nutzern bereits einige Möglichkeiten geboten haben, wie z. B. einen risikoarmen, renditestarken Fonds in Zusammenarbeit mit GBM oder die Möglichkeit, ihr Gehalt in der App zu erhalten“, sagte Pedro Rivas, CEO von „Mercado Pago“. Er fügte hinzu, dass mit dieser neuen Funktion die Bemühungen zur Demokratisierung des Finanzwesens in Mexiko fortgesetzt werden sollen. Gleichzeitig trägt „Mercado Pago“ zur Aufklärung der Nutzer bei, indem es einen Blog mit Inhalten zur Klärung von Zweifeln über diese Vermögenswerte führt.

Von der Gesamtzahl der Nutzer, die diese Funktion genutzt haben, halten 92 % ihre Kryptoassets und etwa 7 % führen ständig Käufe und Verkäufe (Handel) durch. Neun von zehn Nutzern kaufen Bitcoin, 44 % der Nutzer kaufen Bitcoin und Ethereum und 11 % nur Ethereum. Für diese Konten gilt derzeit ein Limit von 14.000 Pesos, das je nach Kundennachfrage erweitert werden könnte (1 Mexikanischer Peso entspricht
0,052 US-Dollar). Die Provision für den An- und Verkauf wird einmalig pro Vorgang in Höhe von 1,5 % erhoben. Im Moment erlaubt die Anwendung nur den Kauf und Verkauf von Vermögenswerten, es ist also nicht möglich, sie auf eine andere Geldbörse zu übertragen oder Zahlungen damit zu tätigen. Diese dem Mercado Pago-Ökosystem hinzugefügte Funktion ist dank einer Zusammenarbeit mit „Paxos“, einer Plattform für den Austausch von Kryptowährungen, möglich.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!