„MercadoPago“ aktiviert den Bitcoin-Handel in Mexiko

mercado

Das multinationale Unternehmen im Bereich E-Commerce mit Sitz in Argentinien gab bekannt, dass der Handel mit diesen Vermögenswerten über die Anwendung seit Donnerstag, dem 27. Oktober, möglich ist (Foto: MercadoPago)
Datum: 29. Oktober 2022
Uhrzeit: 13:48 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

„MercadoPago“, die Online-Zahlungsbörse von „Mercado Libre“, ermöglicht es Nutzern nun, Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) in Mexiko zu kaufen und zu verkaufen. Das multinationale Unternehmen im Bereich E-Commerce mit Sitz in Argentinien gab bekannt, dass der Handel mit diesen Vermögenswerten über die Anwendung seit Donnerstag, dem 27. Oktober, möglich ist. Mexiko ist nun nach Brasilien das zweite Land in Lateinamerika, in dem der Dienst aktiviert ist. Mitglieder der mexikanischen Community haben die Nachricht auf Twitter aufgegriffen und Screenshots der MercadoPago-App geteilt, auf denen der Kauf- und Verkaufsservice für die beiden größten Kryptowährungen auf dem Markt zu sehen ist.

Die MercadoPago-App gibt an, dass BTC- und ETH-Käufe ab einem US-Dollar getätigt werden können und dass die Transaktion direkt von der Plattform aus durchgeführt wird. „MercadoPago“ stützt sich dabei auf „Paxos“, ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Kryptowährungsdiensten spezialisiert hat. Die Aktivierung des Bitcoin- und Etherhandels auf „MercadoPago Mexico“ erfolgt, nachdem Osvaldo Gimenez, CEO des Unternehmens, die Pläne des Unternehmens im August dieses Jahres angekündigt hatte. Es ist geplant, den Handel mit Kryptowährungen über die Plattform bald auf ganz Lateinamerika auszuweiten

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!