Argentinien: Tag der nationalen Souveränität

schiff

Mit dem Ziel, die Gebiete des Landes zu kolonisieren, starteten Frankreich und England 1845 eine Offensive mit einer Flotte von 95 Schiffen (Foto: histamar.ar)
Datum: 20. November 2022
Uhrzeit: 08:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Jedes Jahr am 20. November begeht Argentinien den Tag der nationalen Souveränität und erinnert an die Schlacht von Vuelta de Obligado, die 1845 stattfand. Damals leisteten die argentinischen Soldaten unter minderwertigen Bedingungen Widerstand gegen die Invasion der anglo-französischen Armee, der mächtigsten der Welt. Sie verteidigten mit Intelligenz, Entschlossenheit, Tapferkeit und Edelmut das Gebiet des heutigen Argentiniens. Das Datum wurde auf Antrag des Historikers José María Rosa festgelegt und durch das Gesetz Nr. 20.770 im Jahr 1974 offiziell gemacht. Mit dem Ziel, die Gebiete des Landes zu kolonisieren, starteten Frankreich und England 1845 eine Offensive mit einer Flotte von 95 Schiffen, die mit Produkten beladen waren, die in den Provinzen Corrientes und Paraguay abgesetzt werden sollten.

Da das argentinische Volk nicht wieder eine Kolonie werden wollte, bereitete die Regierung von Juan Manuel de Rosas, die von General José de San Martín aus dem Exil unterstützt wurde, einen Widerstand vor. Die Eindringlinge wollten über den Paraná-Fluss eindringen, aber die nationalen Truppen unter dem Kommando von Lucio Mansilla kamen ihnen an einer engen Flussbiegung, der Vuelta de Obligado, zuvor. Natürlich überstieg die Zahl der feindlichen Truppen bei weitem die Zahl und Modernität ihrer Waffen, aber die Argentinier ließen sich nicht einschüchtern und kämpften sieben Stunden lang. Auf diese Weise gelang es ihnen, die feindlichen Truppen daran zu hindern, die Küsten zu besetzen – ein notwendiges Ziel, um in argentinisches Gebiet eindringen zu können.

Der heldenhafte Widerstand und der nationale Kampfgeist wurden in ganz Europa bekannt und gingen als Symbol für Unabhängigkeit, Freiheit und nationale Einheit in die Geschichte Argentiniens ein. Die „Batalla de la Vuelta de Obligado“ hat den Charakter einer Ikone der Verteidigung der argentinischen Souveränität angenommen und ruft zu einem ähnlichen Verhalten angesichts einer versuchten feindlichen Invasion auf.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!