Mindestens 18 Tote bei Kämpfen in Kolumbien

farc

Marsch für Leben und Frieden der FARC fordert ein Ende der Gewalt und die Einhaltung des Friedensabkommens (Foto: FARC - Archivo)
Datum: 21. November 2022
Uhrzeit: 09:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bei Zusammenstößen zwischen illegalen bewaffneten Gruppen in der Stadt Puerto Guzmán in der Region Putumayo im Südwesten Kolumbiens sind mindestens achtzehn Menschen getötet worden. „Die Situation im ländlichen Raum ist bedauerlich und stört einmal mehr unseren Frieden und unsere Ruhe. Im Moment befinden sich achtzehn Leichen auf dem Friedhof“, erklärte der Bürgermeister von Puerto Guzmán, Edison Gerardo Mora Rojas, in einem Interview mit „Radio Caracol“. Mora erklärte, dass „die Gemeinde selbst“ die leblosen Körper eingesammelt habe, um sie auf den Friedhof zu bringen. Bei den Toten soll es sich um die Kämpfer selbst handeln, Zivilisten sind vorerst nicht unter den Toten. Darüber hinaus sind mehr als ein Dutzend Familien Binnenvertriebene.

Bei den illegalen bewaffneten Gruppen, die an dieser Konfrontation beteiligt sind, handelt es sich um die so genannten „Comandos de Frontera“ und „Carolina Ramírez“, berichtet „W Radio“. Die Truppen der kolumbianischen Armee und die Justizbehörden werden in diesem Gebiet des Landes mobilisiert, um die entsprechenden Untersuchungen durchzuführen. Die örtlichen Behörden haben einen außerordentlichen Sicherheitsrat einberufen, um die Situation nach dem Vorfall zu untersuchen und die öffentliche Ordnung in dem Gebiet zu analysieren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.